Aktivkohle als Beautyprodukt kann so viel mehr


Aktivkohle wird verabreicht, wenn man sich heftig erbricht, starken Durchfall oder Vergiftungserscheinungen hat. Wusstest du das? Nicht nur das, mit einem Beauty-Produkt bringt sie kaum jemand in Verbindung. Dabei ist sie ein so genialer und wirksamer Helfer für die Gesundheit und die Schönheit. Zu 90 % bestehen sie aus Kohlenstoff, im Orient ist es seit jeher ein beliebtes Wunderheilmittel. Und ausgerechnet dieser schwarze Stoff kann deine Zähne weißer machen und dich von deinem Kater befreien. Dies sind die 10 nützlichsten und wirksamsten Anwendungsgebiete:

Pexels

#1 Du hast etwas falsches gegessen? Zu viele Medikamente eingenommen? Dann sind Gifte in deinem Körper dabei, sich anzusammeln. Aktivkohle verhindert, dass sie sich weiter ausbreiten und der Körper kann sie leichter ausscheiden. Gegen eine Überdosis Aspirin oder Blei ist Aktivkohle besonders hilfreich. Wenn du nicht weißt, wie man es dosiert: Pro kg Körpergewicht sollte man 1 g Aktivkohle einnehmen. Selbst eine Überdosis Kokain wird in Kliniken mit Aktivkohle behandelt – aber das bitte nicht ohne einen Arzt veranlassen. Auch die generelle Entgiftung funktioniert mit Aktivkohle, dafür einfach eine Woche kontinuierlich die Kohle zu dir nehmen – aber bitte mit einem Arzt absprechen.

#2 Gegen Verdauungsstörungen hilft auch das schwarze Wundermittel. Die Gase werden so im Darm gebunden, das Mineral trägt auch zu einer besseren Verdauung bei. Eine Studie hat gezeigt, dass es Nahrungsmittel gibt, welche besonders blähen. Wenn man vor der Einnahme der Nahrung 500 mg Aktivkohle in einem Glas Wasser auflöst und dies trinkt, reduziert es die Probleme mit Magen und Darm.

Pexels

Pexels

#3 Wenn Alkohol schneller abgebaut werden soll, hilft auch das Mineral. Schlechte Laune und Unwohlsein sind wie weg gefegt. Die Abbauprodukte im Körper werden gebunden und stellen keine Belastung mehr dar.

#4 Die Schlacken und andere Abbauprodukte werden in den Zellen schneller reduziert, der Körper wird entgiftet, daher ist die Aktivkohle ein echtes Anti-Aging-Mittel.

Pexels

Pexels

#5 Der Körper hat öfters unangenehme Gerüche an sich, meist werden dann Giftstoffe nach außen geleitet. Wenn du Toxine im Körper hast, werden diese von der Aktivkohle effektiver gebunden und nicht nach außen geleitet, sondern ausgeschieden – was weniger Mund- und Körpergeruch bedeutet.

smile-mouth-teeth-laugh-65665-large

Pexels

#6 Auch Zahnverfärbungen, die von Genussmitteln wie Kaffee, Tee oder Rum entstehen, können mit Aktivkohle entfernt werden. Die Kohle mit Wasser zu einer Paste verrühren und auf die Zähne auftragen, einige Minuten einwirken lassen und abspülen. Ein einfaches, schonendes und gesundes Zahn-Whitening.

Pexels

#7 Wenn man Reiseangst hat, gerät die Darmflora aus dem Gleichgewicht. Aber auch bei Jetsettern ist das oft der Fall, aber egal, aus welchem Grund – schlafen kann man dann nicht mehr. Aktivkohle entfernt die Giftstoffe und pendelt die Darmflora wieder ein, damit man besser durch schlafen kann.

#8 Aktivkohle kann aber auch den schlechten Anteil des Cholesterins im Blut senken – und den guten erhöhen. Ganze 25 % am Cholesterinspiegel wurden gesenkt, der LDL-Wert wurde gar um 41 % gesenkt – der gute Wert stieg um 8 %.

Pexels

Pexels

#9 Als Maske kann die Aktivkohle gegen Pickeln und Akne helfen. Das Mineral besitzt hautreinigende Eigenschaften, das Heilmittel bindet das überschüssige Fett auf der Haut und wirkt ähnlich wie ein Peeling. Dafür einfach eine Kapsel Aktivkohle zerbröseln, mit 2 Tl Aloe-Vera-Gel mischen, auftragen und trocknen lassen. Dann mit Wasser abspülen und mit Creme nachbehandeln. Deine Haut wird es dir danken.

#10 Du hast nervige, juckende Insektenstiche? Eine Kapsel Aktivkohle, zerdrückt, mit einem halben Tl Kokosöl vermischen, die Paste auf die Stelle auftupfen. Alle 30 Minuten wiederholen, bis es nicht mehr juckt.

Pexels

Kennst du mehr Anwendungsmöglichkeiten? Teile den Beitrag, um auch andere zu begeistern.

Quelle smarticular
Loading...