Eb Ru

Diese Mutter reagiert empört, als der Lehrer das sagt

Suzie Webster ist die Mutter einer Teenagerin. Als sie erfährt, dass der Lehrer ihrer Tochter diese wegen ihrer Kleidung in Anwesenheit ihrer Schulkameraden gedemütigt hat, reagiert sie empört. Reese ist eine Teenagerin, welche die sechste Klasse besucht. An jenem Tag war sie mit einem T-Shirt und einem High-Waist Jeans Rock bekleidet. Zu ihrer Kleidung trug sie passende Ankle Boots in Braun. Den Rock den sie zu dem Zeitpunkt anhatte, trug sie schon einige Male vorher  in der Schule. Doch aus welchem Grund auch immer, war dies für einen ihrer Lehrer dieses mal ein Dorn im Auge. Denn in dem Moment, in dem Reese und ihre Mitschüler im Flur standen, kam der Lehrer dazu und demütigte das junge Mädchen vor all ihren Mitschülern mit folgendem Satz: “Du siehst aus, als ob du clubben gehst”.

www.facebook.com

Die Mutter des jungen Mädchen postete daraufhin bei Facebook: “Ich weiß nicht, wie viele Frauen ein T-Shirt und ein A Linien Jeans-Rock tragen, um clubben zu gehen. Vielleicht lag es an ihren skandalösen Stiefeletten.” Nach dem der Direktor einen Blick auf die Kleidung der jungen Schülerin geworfen hatte, wurde festgelegt, dass ihre Kleidung durchaus angemessen ist. Reese wurde zurück in ihre Klasse geschickt. Doch zu diesem Zeitpunkt war es der Jugendlichen zu unangenehm, so zurück zu gehen. Sie wollte sich lieber eine Hose anziehen. Als die Mutter des Mädchens mit dem Personal in der Schule sprach, wurde ihr gesagt, dass es durchaus notwendig sei, ein Blick auf die Kleidung der Schülerinnen zu werfen. Schließlich sei eine gute Kleiderordnung wichtig, denn zu aufreizende Kleidung könnte die männlichen Schüler zu sehr ablenken.

www.facebook.com

“Sollte es nicht so sein, dass wir unseren Söhnen lehren, ein Gentleman zu sein und sich auf die Schule zu konzentrieren, anstatt sich auf die nackte Haut der Mitschülerinnen zu konzentrieren?”, stellt die Mutter der Jugendlichen eine berechtigte Frage. “Es ist schon so schwer genug, jungen Mädchen ein positives Selbstwertgefühl und ein gutes Körperbild zu vermitteln, ohne sich auch noch sorgen darüber machen zu müssen, dass sie von Lehrern bloßgestellt werden.” Nach dem Reese ihren 12. Geburtstag feierte, postete ihre Mutter jedenfalls dieses liebevolle Bild der beiden. Dazu schrieb die Mutter der Teenagerin: “… zu Ehren deines 12. Geburtstags: Heute gehen wir clubben.” Was Kleidung in der Schule betrifft, wird man es wahrscheinlich nie recht machen können. Entweder Kinder mobben ihre Mitschüler, deren Familien ihnen keine Markenkleidung leisten können, oder Lehrer empören sich über Kleidungen, die angeblich zu aufreizend sind – wie es in diesem Fall war. Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und deiner Familie, wenn er dir gefallen hat.

Quelle Shared

Dieser Serienmörder wird auch der Grim Sleeper genannt

In Los Angeles hat ein Serienmörder in einem Zeitraum von 22 Jahren 10 Morde verübt. Durch eine DNA Analyse konnte er nun überführt werden. Es geht um die Jahre 1985 bis 2007. In dieser Zeit wurden genau neun Frauen und eine Jugendliche in der Gegend von Los Angeles auf brutale Weise ermordet. Die Kriminalpolizei in Amerika arbeitete fleißig, um den Täter zu finden, doch sie hatten zu wenig in der Hand. An den Tatorten konnten DNA Spuren gefunden werden, doch stimmte diese mit keiner der vorhandenen Daten in der CODIS Datenbank überein. Eines der Opfer überlebte schließlich die Taten des Mörders. Sie wurde sexuell missbraucht und angeschossen. Das Opfer konnte gegenüber den Ermittlern aussagen, dass ihr Angreifer ein Afroamerikaner war.

Dubbed the "Grim Sleeper" by media due to the long hiatuses between his crimes, investigators finally brought Lonnie Franklin Jr. into custody in July 2010.

Getty Images

Schließlich konnte die Polizei den damals 57-jährigen Lonnie Franklin Jr. als Tatverdächtigen festnehmen. Zur Festnahme kam es, weil der Sohn von Lonnie Franklin Jr. zu dieser Zeit bereits im Gefängnis saß. Die DNA Spuren, die an den Tatorten gefunden wurden, ähnelten denen des inhaftierten Sohnes. So kam der Vater Lonnie Franklin Jr. als Tatverdächtiger in Frage. Ein als Kellner getarnter Polizist sammelte eines Tages in einem Lokal das Besteck und ein angebissenes Stück Pizza des Tatverdächtigen. So konnten die DNA Profile abgeglichen werden und es kam heraus, dass Lonnie Franklin Jr. der Täter ist. Mit Unterbrechungen hat der Täter Lonnie Franklin Jr. in einem Zeitraum von 22 Jahren Frauen sexuell missbraucht und ermordet.

For 22 years, he'd terrorized women in Los Angeles. At least nine women and one teenage girl had been sexually assaulted and murdered by the twisted man.

Getty Images

Dank dem Überleben eines seiner Opfer und dem Hinterlassen seiner DNA Spuren konnten die Ermittler den Täter endlich festnehmen. Der in den Medien als ‘Grim Sleeper’ also als Sensenmann bezeichnete Lonnie Franklin Jr. wurde vom Geschworenengericht zur Todesstrafe verurteilt. Teile diese Geschichte mit deinen Freunden und deiner Familie.

Quelle Viralnova

Ihre Follower stellen ihr diese Frage. Was sie dann tut ist bewundernswert

Im Jahr 2010 beginnt Jordan Bone aus Kings Lynn, einer Stadt in Großbritannien, als Beauty Bloggerin zu arbeiten. Sie postet ihre Videos bei YouTube und hat auf Anhieb Erfolg. Mit ihren wunderschönen Augen, ihren hohen Wangenknochen und ihren vollen Lippen bezaubert sie unglaublich viele Menschen. Mit Tipps und Tricks zeigt sie auf eine sympathische und charmante Art und Weise, wie man am besten MakeUp aufträgt. Sie ist eine wirklich natürliche Schönheit… und ihr Talent ist erstaunlich. Ihre Fans lieben ihre Technik und verfolgen sie in den sozialen Netzwerken. So haben sich in den letzten Jahren weit über 116 Tausend Anhänger auf Instagram, weitere 183 Tausend Abonnenten auf der Video Plattform YouTube und über 16 Tausend Anhänger bei Facebook angesammelt. Und das hat einen guten Grund:

www.instagram.com

Bei einer der häufigsten Fragen, die an Jordan Bone gerichtet werden, geht es nicht um ihre Make Up Tutorials, sondern um ein so persönliches und sensibles Thema, über das die junge Frau bis vor kurzem noch nicht bereit war, in der Öffentlichkeit zu reden.

www.instagram.com

Denn viele ihrer Follower bemerkten beim Ansehen der Videos der jungen Bloggerin, dass ihre Hände anders sind, als die der anderen. Auch die Art, wie sie den MakeUp-Pinsel hält, ist anders. Zunächst entschied sich die junge Frau dagegen, auf diese Art von Fragen zu antworten. Doch im Laufe der Zeit fühlte sie, dass es nun Zeit war, ihren Anhängern zu erzählen, was genau sie erlebt hatte. Im Alter von 15 Jahren hatte Jordan Bone einen Autounfall. Bei dem Autounfall verletzte sich die damals 15-jährige so sehr, dass sie folglich von der Brust abwärts gelähmt war. Nach dem sie ihren Abonnenten in einem Video endlich erzählt hatte, was genau mit ihren Händen los ist, konnte sie ihren Augen kaum trauen. Gerührt erzählt sie gegenüber Cosmos, dass sie in allen sozialen Netzwerken, in denen sie regelmäßig postet, positive Reaktionen erhalten habe.

Über die Kommentare haben ihr ihre Anhänger mitgeteilt, was für eine inspirierende Person Jordan doch sei. Weiterhin kamen Kommentare, in denen die Menschen ihr mitteilten, dass ihr Video ihnen geholfen habe. Weiterhin erzählt die junge Frau, dass sie überwältigt sei und die Reaktionen ihrer Abonnenten ihr das Gefühl gebe, etwas gutes getan zu haben. Damit hört es für Jordan Bone aber nicht auf. Die junge Frau arbeitet nun mit Kampagnen für Organisationen, die die Interessen von jungen Leuten vertreten und diese motivieren, ihrem Leben eine positive Wendung zu geben. Jordan Bone hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, mit jungen Menschen über die Sicherheit im Straßenverkehr zu reden und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

COMING SOON 🎥 #DontLabelMe

A post shared by Jordan Bone (@jbone89) on

www.instagram.com

Auf der Seite für ihre Kampagne schreibt sie, dass sie nun mit Fixers zusammen arbeite, um junge Menschen zu ermutigen, im Straßenverkehr Vorsicht walten zu lassen und auf sich selbst aufzupassen. Weiterhin sei es wichtig, die Entscheidungen, die man wählt, gut zu bedenken. Wir denken, Jordan Bone ist eine fabelhafte Person, die sehr viel Respekt verdient. Wenn du auch unserer Meinung bist, dann teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und deiner Familie, damit Jordan Bone noch mehr Menschen inspirieren und motivieren kann.

Quelle Instagram

Mitschüler werfen Schultasche eines tauben Jungen in die Toilette

Es ist sehr verstörend und erschreckend. Das Ganze spielte sich in Omaha, einer Stadt im US – Bundesstaat Nebraska ab. Alex Hernandez ist hier Schüler. Seit seinem ersten Lebensjahr ist Alex gehörlos. Er hat ein Cochlear-Implantat an seinem Gehörgang, was es ihm dennoch möglich macht, zu hören. Doch das Implantat und die Narben, welche Alex besitzt, haben ihm leider bisher nicht nur gute Erfahrungen eingebracht. Denn nur weil Alex ein Implantat und Narben am Kopf hat, wurde er bereits sein lebenlang schikaniert und gemobbt. Nun ist Alex Hernandez ein weiteres traumatisches Erlebnis widerfahren, was die Gesellschaft sehr empört hat.

Quelle: KMTV Action 3 News 

Eines Tages fiel Alex auf, dass sein Rucksack mit samt dem ganzen Inhalt fehlte. In diesem befanden sich unter anderem sein Tablet, seine Hausaufgaben, Ersatzbatterien für sein Cochlear-Implantat, Geld und weitere Schulutensilien. Die Lehrer der Schule überprüften das Filmmaterial der Sicherheitskameras. So kam heraus, dass zwei Teenager aus der Schule die Tasche entwendet und den gesamten Inhalt in eines der Schultoiletten geleert hatten. “Diese Schüler denken, es ist okay, einen schwerhörigen Mitschüler zu schikanieren. Aber es ist nicht okay. Es ist nicht okay, jemanden zu schikanieren, der eine Behinderung oder ein Handicap hat.”, sagt Hernandez im Interview.

Quelle: KMTV Action 3 News 

Das Foto vom Inhalt seiner Schultasche verbreitete sich rasend schnell im Netz und etwas erstaunliches passierte. Von überall auf der Welt meldeten sich Menschen – egal ob gehörlos oder nicht – um Alex Hernandez zu unterstützen. Sie gründeten eine Seite auf “gofundme” und sammelten spenden. Diese Spenden sollten Alex Hernandez zur Verfügung gestellt werden, damit er sich neue Schulutensilien kaufen konnte. “Ich möchte allen meinen Freunden danken und all denen, die mir geschrieben und mich unterstützt haben. Ich bin sehr glücklich. Es hat mir das Gefühl gegeben, dass ich nicht alleine bin.”, sagt der Schüler. “Sie sagten, sie sind hier um mich zu unterstützen und sie wissen, was es heißt, gehörlos zu sein.”

Dennoch haben Alex und seine Mutter eine Entscheidung getroffen, die ihnen nicht leicht fiel. Sie beschlossen, dass es für Alex das Beste sein würde, die Schule zu wechseln. Der Abiturient fühlte sich an seiner bisherigen Schule nicht mehr sicher. Was er bisher nicht wusste ist, dass es weitere Menschen gibt, die ihn unterstützten. Auch sie gingen nicht mehr zur betreffenden Schule, an der Alex gemobbt wurde. Über seine neue Schule erzählt der Schüler folgendes: “Ich habe Freunde, die schwerhörig sind und die dorthin gehen und die sagen, dass es ihnen gut geht. Sie bekommen eine Menge Unterstützung und sie werden nicht aufgrund ihres Handicaps schlechter behandelt.”

Quelle: KMTV Action 3 News 

Die Schule untersucht die Situation. Dennoch finden es Alex und seine Mutter besser, mit diesem Thema an die Öffentlichkeit zu gehen und ihre Geschichte mit der Welt zu teilen. So möchten so dafür sorgen, dass andere Menschen davon hören und niemanden weiter das passiert, was Alex passiert ist. “Heute ist es mein Kind gewesen – aber morgen wird es jemand anderen treffen.”, sagt die Mutter des Schülers. Hier könnt ihr euch die Geschichte noch einmal als Video ansehen:

Bitte teile diese Geschichte mit deinen Freunden und deiner Familie, damit sie sich verbreitet und so viele Menschen wie möglich darauf aufmerksam werden können.

Quelle LittleThings

Mutter weigert sich entstelltes Baby mit nach Hause zu nehmen

Robert Hoge hat nicht wie ein “gewöhnliches” Baby ausgesehen, als er vor 44 Jahren in Australien auf die Welt gekommen ist. Doch gerade dies ist der Grund, der seine Geschichte so unglaublich einzigartig und besonders macht. Als Robert vor 44 Jahren auf die Welt gekommen ist, hatte er einen Tumor in der Größe eines Tennisballs mitten in seinem Gesicht. Seine Beine waren so stark deformiert, dass die Ärzte sich dafür entschieden, diese zu amputieren. In den Tagen nach Roberts Geburt war seine Mutter so schockiert von seinem Aussehen, dass sie ihn nicht sehen wollte. Auch weigerte sie sich, den damals noch Neugeborenen mit nach Hause zu nehmen.

Auch wenn dies alles nun grausam und gemein klingt, werdet ihr im Laufe der kommenden Seiten bemerken, dass seine Mutter Robert dennoch liebt und das sie eigentlich eine liebevolle Mutter ist. Verfolge die Geschichte des jungen Mannes auf den folgenden Seiten, um zu sehen, wie der heute 44-jährige lebt und was seine Mutter für eine Rolle in diesem Leben gespielt hat.

Quelle: Robert Hoge

Der heute 44-jährige Robert Hoge war bei seiner Geburt das fünfte Kind für seine Eltern. Seine Mutter hatte zuvor vier gesunde Kinder auf die Welt gebracht. Doch Robert Hoge war ein Baby mit schweren Missbildungen. Er hatte nicht nur deformierte Beine, sondern auch einen großen Tumor inmitten seines Gesichts zwischen seinen Augen. Roberts Eltern waren so fassungslos über das Aussehen ihres Sohnes, dass die Mutter es in der ersten Woche nach seiner Geburt verweigerte, ihr Baby zu sehen. Auch wollte sie ihn nicht mit nach Hause nehmen. Sie war so entsetzt, dass sie an einen Punkt gelang, an dem sie sagte, sie wünschte, dass er sterben würde. “Er ist so hässlich.”, sagte sie zu ihrer Schwester.

Quelle: Robert Hoge

Dann änderte Roberts Mutter ihre Meinung. Sie wollte ihren Sohn bei sich haben. Und auch alle anderen Familienmitglieder wollten, dass Robert als ein Teil der Familie, was er ja auch ist, mit ihnen zusammen lebt und aufwächst. Es mag so klingen, als ob Roberts Mutter herzlos ist, doch als Robert älter wurde, schenkte er seiner Mutter ein Ohr und hörte sich ihre Bedenken an. Robert erzählt, dass seine Mutter damals überbesorgt gewesen sei. Sie machte sich Gedanken, ob sie es schaffen würde, ein Kind mit besonderen Bedürfnissen großziehen zu können. Außerdem hatte sie Angst, dass ihre Familie aufgrund des Aussehens ihres Sohnes gemobbt und verspottet werden würde.

Quelle: ABC Australia / Robert Hoge

Quelle: Robert Hoge

Dem kleinen Robert wurde unter einem chirurgischen Eingriff der Tumor im Gesicht entfernt. Seine Beine, die leider amputiert wurden, wurden durch Prothesen ersetzt. Robert Hogens führte ein Interview mit dem Nachrichtendienst NPR. Hier erzählte er, wie es dazu kam, dass er so genau über die damaligen Gefühle und Gedanken seiner Mutter bescheid wusste und wie es dazu gekommen war, dass er gelernt hatte, diese zu akzeptieren. Er erzählte, dass der Grund, all die Gefühle und Gedanken seiner Mutter zu kennen, darin liegt, dass einer der Ärzte seine Mutter damals dazu ermutigt hatte, ein Tagebuch zu führen. Laut Robert Hoge hatte seine Mutter ein schönes, blaues Tagebuch, mit ihrer schönen Handschrift darin nie versteckt. Es läge immer neben ihr auf dem Sofa oder auf ihrem Nachtisch. Robert erzählte weiter, dass er hin und wieder seine Mutter gefragt hatte, ob sie ihm ein wenig aus ihrem Tagebuch vorlesen würde. In ihrem Tagebuch soll Roberts Mutter offen und ehrlich über ihre Gefühle und über ihren kleinen Sohn geschrieben haben.

“Und ich denke, dass ich ein paar Mal ein wenig besorgt und ein wenig traurig war und ich konnte es nicht ganz verstehen, aber irgendwann kam ich an einen Punkt, an dem ich nur dachte, dass das ein Film ist, der einige traurige Zeiten hatte, aber am ende würde es ein Happy End geben. Ich bekam das alles mit, ab dem Zeitpunkt, in dem ich wusste, dass meine Eltern sich dazu entschieden hatten, mich mit nach Hause zu nehmen.” Absolut unglaublich.

Quelle: Robert Hoge

Quelle: ABC Australia / Robert Hoge

Robert Hoge erzählte Miranda Bryant, dass er gegenüber seiner Mutter nur positive Gefühle habe. Seine ganze Familie sei erstaunlich, liebevoll und fürsorglich.” Im Alter von dreißig Jahren wurde aus Robert Hoge ein treuer Ehemann und Vater. Er sagte, die Erinnerungen seiner Mutter helfen ihm dabei, ein fürsorglicher Vater zu sein. Nun wohnt Robert mit seiner Frau Kate und seinen beiden Töchtern in Wynnum, einem schönen Vorort am Ufer des Moreton Bay in Brisbane, Australien.

Quelle: Robert Hoge

Der heute 44-jährige Robert Hoge fand Arbeit als erfolgreicher Journalist und wurde dann Beamter. Später arbeitete er auch als Motivationstrainer und wurde nun Autor. Seine Veröffentlichungen sprudeln nur so von Humor, Ehrlichkeit und Selbstironie. So schrieb er beispielsweise als Untertitel zu seinem obigen Foto folgenden Satz: “Ich habe versprochen, ein paar mehr Fotos als Autor zu veröffentlichen und ich denke, wir brauchen alle etwas mehr Leichtigkeit am Ende dieser Woche, nicht wahr? Dies ist das Foto, was ich in einer Online-Dating-Webseite benutzen würde. Und Sie wissen, dass ich date.”

Quelle: Robert Hoge

Im Jahr 2013 schrieb Robert ein Buch mit dem Titel “ugly” (hässlich). Der Untertitel zu seinem Buch heißt: A beautiful true story about one very ugly kid. – “Eine wundervolle, wahre Geschichte, über ein sehr hässliches Kind. Ein Rezensent bei Amazon sagt folgendes zu dem Buch: “Dies ist eine berührende Gesichte eines unschuldigen Jungen, welcher erst dachte, er sei normal und später lernen musste, dass er es aufgrund der von Schönheit besessenen Gesellschaft, nicht ist. Und wie er aufblühte, in dem er nicht nur seine Lage akzeptierte sondern es auch feiert, dass er genau das ist, was die Gesellschaft meidet und nicht sehen will.”

Quelle: Robert Hoge

Robert Hoge teilt seine unglaubliche Geschichte mit der Welt, um anderen zu helfen und sie zu ermutigen, damit sie sich selber akzeptieren wie und wer sie sind. Er hat weitere Operationen abgelehnt, die ihm dabei helfen würden, ein wenig “normaler” auszusehen. Und dies verdient gerade in einer Welt in der die Menschen nur so besessen von Schönheitsidealen sind einen großen Respekt. Teil diese unglaubliche Geschichte mit deinen Freunden und deiner Familie, damit jeder teilhaben kann, an der Geschichte des so mutigen, tapferen Mannes.

Quelle Robert Hoge

Mann kauft heimlich das Traumhaus seiner Frau

Al und Lisa Marie sind ein Pärchen, dass sehr glücklich ist und ein Kind erwartet. Doch Al hat eine Überraschung für seine hochschwangere Frau, die diese umwerfen wird. Aber fangen wir von vorne an. Das Paar Al und Lisa Marie sind auf der Suche nach einem neuen zu Hause für ihre bald größer werdende Familie. Denn Töchterchen Allora ist auf dem Weg, das Licht der Welt zu erblicken. Verzweifelt sucht das Paar also nach einem neuen zu Hause. Dann entdecken sie irgendwann ein Haus, in welches sich Lisa Marie sofort verliebt. Es ist ihr Traumhaus. Doch natürlich schafft es nicht jeder, sein Traumhaus zu kaufen. Sie hat es zwar im Gefühl, dass es eventuell mal ihr Haus werden könnte, doch möchte sie sich nicht in Hoffnungen verstricken, die nicht erfüllt werden können.

Quelle: www.youtube.com

Eines Tages führt Al seine Frau Lisa Marie ein zweites Mal zu ihrem Traumhaus. Denn er hat eine Überraschung für sie geplant. Nichts ahnend läuft Lisa Marie auf dem Grundstück ihres Traumhauses in Richtung des Hauses und ist begeistert von der Umgebung. Sie schwärmt vor sich hin. Ihr Mann Al läuft währenddessen hinter ihr her und filmt sie mit seiner Handykamera. Leise flüstert er dabei, dass er die Schlüssel zu dem Haus hat. Doch seine Frau weiß es natürlich noch nicht.

Quelle: www.youtube.com

Fasziniert von dem Haus blickt die hochschwangere Lisa Marie minutenlang liebevoll in das Innere des Hauses und schwärmt weiter. Doch dann passiert etwas, womit sie in diesem Moment sicher nicht gerechnet hat.

Quelle: www.youtube.com

Al, der weiterhin am Filmen ist, hält den Schlüssel zum Haus vor die Kamera und gesteht seiner Liebsten: “Ich liebe dich, Baby – unser Haus.” Die schwangere Lisa Marie kann es kaum glauben und bricht aus Freude und Begeisterung in Tränen aus. Dann sagt Al, dass er das Haus am Montag dieser Woche gekauft hat. Seine Frau ist verzückt über die Überraschung und fragt noch mehrmals nach, ob das wirklich ihr Haus ist und sagt immer wieder: “Ich liebe dieses Haus.” Im folgenden YouTube Video kannst du dir die ganze Überraschung noch einmal ansehen. Das Video wurde bereits über 160 Tausend Mal angeklickt und begeistert somit viele Menschen.

Al hat seiner schwangeren Frau Lisa Marie mit dem überraschenden Kauf ihres Traumhauses wahrscheinlich eines der schönsten Geschenke in ihrem Leben gemacht. Nur sehr kurze Zeit nach der gelungenen Überraschung ist Töchterchen Allora auf die Welt gekommen. Wahrscheinlich ist der Kauf des Traumhauses nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter das zweitgrößte Geschenk, was Lisa Marie je bekommen hat. Wir wünschen der kleinen Familie noch alles Gute in ihrem weiteren Leben und viele weitere solch glücklichen Momente.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und deiner Familie.

Quelle YouTube

100-jähriges Pärchen hält Händchen als es im Sterben liegt

Wenn zwei Menschen für eine lange, lange Zeit zusammen sind, dann sind sie wie mit einer unsichtbaren Schnur miteinander verbunden. Am meisten sieht man das bei Paaren, die bereits Jahrzehnte über Jahrzehnte zusammen gewesen sind. Es ist, als ob all diese gemeinsam verbrachte Zeit und die Lebenserfahrung eine magische Verbindung zwischen beiden aufrecht hält. Vielleicht ist auch dies der Grund, dass so viele Paare, die Jahrzehntelang in einer Partnerschaft gelebt haben, diese Welt in ungefähr zu der selben Zeit wieder verlassen. Manchmal passiert das sogar innerhalb von nur 24 Stunden. So geschehen ist es auch bei Ed und Floreen Hale, die seit fast 80 Jahren zusammen waren.

In einer Zeit, in der viele Paare sich schnell finden, aber auch schnell wieder trennen, auf der Suche nach dem Richtigen oder der Richtigen, fallen die Paare, die eine lange Zeit zusammen sind besonders auf. Auf Reddit wurde nun ein Foto veröffentlicht, auf dem ein älteres Ehepaar in ihren letzten gemeinsamen Stunden zu sehen ist. Klicke dich durch die folgenden Seiten, um auch Teil von dieser und weiteren ähnlichen wunderbaren Geschichte sein zu können.

Quelle: Reddit

Auf der Social-News Seite Reddit wurde vor kurzer Zeit ein Foto hochgeladen, was viele Menschen berührt hat. Auf dem Foto ist ein älteres Ehepaar zu sehen, welches offenbar in seinen letzten Lebensstunden zu sehen ist. Das Besondere: Das Ehepaar liegt zwar in zwei verschiedenen Betten, aber dennoch sind sie nicht getrennt. Denn beide halten Händchen und sind so mit dem jeweils anderen verbunden. Laut der anonymen Nutzerin, welche die Fotos online gestellt hat, sind die Personen auf dem Foto ihre Großeltern. Die Nutzerin schreibt folgendes zu den Bildern: “Meine Oma, 96 Jahre mit meinem Opa, 100 Jahre vor ihrem Tod an diesem Wochenende. 77 Jahre verheiratet gewesen.” Der Verlust für die anonyme Reddit – Nutzerin ist zwar sehr groß und sehr traurig. Dennoch hat es etwas schönes, denn das ältere Paar konnte die letzten Minuten gemeinsam verbringen.

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Es ist unglaublich schwierig, jemanden zu verlieren, den man innig liebt. Auch für den 100 jährigen Gentleman auf dem Foto muss es schwierig gewesen sein. Wir können uns nur ausmalen, wie tapfer das Paar sein musste, wo sie doch ganz genau wussten, es sind die letzten Stunden. Die Geschichte der Großeltern der Reddit Nutzerin ist sehr rührend und bemerkenswert. Nicht jedes Paar, das Glück hat Jahrzehntelang in einer Beziehung zu sein, kann solch einen Augenblick miteinander teilen. Einige Paare verbringen Jahrzehnte miteinander und dann, wenn eines der Personen für immer die Augen schließt, ist es nicht selten, dass in relativ kurzer Zeit auch die zweite Person von dieser Welt geht. Eine Begründung hierfür könnte auch das “Broken-Heart-Syndrom” sein.

Quelle: Flickr

Das “Broken-Heart-Syndrom” gleicht von den Symptomen her einem Herzinfarkt und tritt am meisten bei Frauen auf. Die Gründe für dieses Syndrom sind generell eine starke emotionale Belastung, beispielsweise nach dem plötzlichen Tod eines geliebten Menschen oder einem schweren Unfall. Bei der Stress-Kardiomyopathie, wie das Broken-Heart-Syndrom bzw. das Gebrochenes-Herz-Syndrom noch genannt wird, schüttet der Körper Stresshormone wie Adrenalin aus. Die Herzkranzgefäße verengen sich und der Betroffene hat das Gefühl, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Quelle: Chris Mininni via LittleThings.com

Ein berühmtes, herzzerreißendes Beispiel ist das Paar namens Jim und Cindy Minnini. Bei Jim wurde Krebs diagnostiziert und es hieß, dass ihm nur noch sehr wenig Zeit zum Leben bleibe. Seine Frau war so erschöpft und beunruhigt, dass sie einen Herzinfarkt erlitt und in dasselbe Krankenhaus eingeliefert wurde, in dem ihr Mann bereits lag. Jim, dem klar war, dass er bald gehen muss, sorgte dafür, dass seine Frau und er in dem selben Zimmer bleiben durften. So konnte er in seinen letzten Minuten, bevor er von dieser Welt gegangen ist, die Hand seiner Frau halten.

Quelle: Facebook / Scott Wise

Es gibt bei diesem traurigen und doch schönen Thema aber auch Momente, in denen Hoffnungsschimmer aufglühen. Betrachten wir die Geschichte von John und Bernice Mullins, welche auch Seite an Seite im selben Krankenzimmer waren. So konnten sie sich gegenseitig Trost schenken und füreinander da sein. Wenn das Paar sich in ihren Krankenhausbetten die Hände halten konnten, schien es, als ob es ihnen Kraft geben würde und ihre Stimmung war gehobener. So führte dies dazu, dass das ältere Ehepaar aus dem Krankenhaus entlassen und so noch einen gemeinsamen Monat miteinander verbringen konnte. Die Geschichten und Fotos sind doch wirklich rührend. Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und deiner Familie.

Quelle LittleThings