Aus einer schrecklichen Beziehung geht sie stärker denn je hervor


Beziehungen sind nicht immer so, wie wir sie uns vorgestellt haben. Es gibt einige Menschen, die ihr wahres Gesicht erst zeigen, wenn man zusammen ist, zusammen gezogen ist oder gar verheiratet ist. Auch bei Brittaney Shane war das so. Die junge Frau aus Oxford, Alabama, hat sich in einen Mann verliebt, der ihr die heile Welt vorspielt, bis sie zusammen sind. Und dann nörgelt er an allem herum, was sie tut. Brittaney kleidet sich falsch, das MakeUp ist zu stark, alles ist eben nicht so, wie er es haben will. Es fallen Worte wie ‘lächerlich’, ‘geschmacklos’ und ‘hässlich’. Brittaney hat nicht die Kraft, sich zu trennen und duldet sein Verhalten.

Facebook/Brittaney Lynn Shane

Dann lässt sich ihr Freund das schlimmste überhaupt einfallen – er verlässt sie, weil er ein angeblich hübscheres und jüngeres Mädchen gefunden hat. Brittaney kann es nicht fassen und ist verzweifelt, sie zweifelt an sich selbst und hat keinerlei Selbstbewusstsein mehr. Sie glaubt, dass wenn sie hübscher, schlanker, klüger wäre, wäre er noch bei ihr, wäre er in der Beziehung netter gewesen. Wochenlang schlägt sie sich mit diesen Gedanken herum.

Schnell rutscht sie in die Depressionen ab, sie denkt daran, sich selbst zu verletzen, um wieder über irgendetwas die Kontrolle zu erlangen. Ihr Leben ist in tausend Scherben zerfallen. Dann kommt ihr die rettende Idee, sie fängt an, einen Brief an ihren Ex zu schreiben. Sie schreibt sich alles von der Seele, um damit abschließen zu können und andere Mädchen nicht in die gleiche Falle tappen zu lassen. Und sie veröffentlicht diese Zeilen:

Facebook/Brittaney Lynn Shane

“Angeblich stehen mir lange Haare nicht. Angeblich stehst du auf kurze Haare. Ich habe deshalb immer meine schulterlangen Haare schneiden lassen – und dann kam der Tag, als ich auf meine frisch gefärbten, bunten Haare so stolz war. Du hast mich ausgelacht. Eine Woche später habe ich sie deshalb so sehr strapaziert und sie blondieren lassen. Auch mein MakeUp hat dir nie gepasst. Es war zuviel, dabei hatte ich meist nicht mehr als etwas Eyeliner und Mascara aufgetragen. Und wegen dir habe ich gar kein MakeUp mehr getragen.”

“Tätowierungen sind geschmacklos, dass war deine Überzeugung – auch mein Bauchnabelpiercing wolltest du immer los werden. Wegen dir ließ ich mich nicht tätowieren, wegen dir habe ich mein Piercing raus gemacht. Meine Dehnungsstreifen haben dich gestört, du hast mich auf jedes Gramm, welches ich zu viel hatte, hingewiesen. Und ich habe fast aufgehört, zu essen.”

Facebook/Brittaney Lynn Shane

“Jede einzige angebliche Schwäche hast du mir immer wieder vor die Augen gehalten. Du hast mein Selbstvertrauen zerstört. Innerhalb von zwei Jahren war ich nur noch ein Schatten von mir, ich war überzeugt, dass ich unter dir stehe. Dass ich nicht gut genug für dich bin. Ich habe mich so sehr verändert, nur für dich. Ich habe alles getan, was du von mir wolltest. Und doch war es nicht das, was du wolltest. Du hast mich verlassen, als dir ein jüngeres, hübscheres Mädchen über den Weg gelaufen ist. Sie konntest du so hin biegen, wie du sie wolltest. Mit mir hättest du es fast geschafft.”

“Bis vor kurzem habe ich mir selbst so starke Vorwürfe gemacht. Du hast mir Vorwürfe gemacht – und dann habe ich erkannt, wo das Problem lag. Ich habe vielleicht nicht ‘in deiner Liga gespielt’ – ich war weit über dir in der Liga. Ich war viel zu gut für dich. Wenn ich nicht das war, was du wolltest, ist das dein Problem. Meine angeblichen Fehler waren in Wahrheit deine, weil du mich nicht so lassen konntest, wie ich bin. Alles, was ich von der Beziehung, von dir erwartet hatte, war, dass du dich um mich sorgst. Und es ist das einzige, was du nie getan hast.”

Facebook/Brittaney Lynn Shane

“Mein neues Ich ist stärker, meine Haare sind länger, sie sind wunderbar leuchtend rot. Ich habe mich tätowieren und wieder piercen lassen – nicht nur am Bauchnabel. Mein MakeUp steht mir gut, ich liebe das Essen, mein Gewicht liegt wieder bei 61 kg – und ich bin zufrieden mit mir. Und ich liebe meine Dehnungsstreifen. Aber das Wichtigste ist, dass ich mein Selbstvertrauen wieder habe. Ich bin wieder ich, wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich keine Fremde mehr. Das Mädchen, welches du erschaffen hast, ist Vergangenheit. Du bis in deinem Leben, ich in meinem. Du hast deine neue Liebe, vielleicht ist sie ja die Eine für dich. Aber ich bin nicht länger deine Marionette.”

Facebook/Brittaney Lynn Shane

“Ich war ängstlich, wollte nicht zugeben, dass du mir so weh hast tun können. Das du mich so hast zerstören können. Ich wurde so verletzlich wegen eines einzigen Typen. Eigentlich war ich überzeugt, dass mir das nicht passieren kann. Ich schämte mich für mein damaliges Ich. Aber ich habe mein damaliges Ich und ihre Probleme überwunden und bin stärker daraus hervor gegangen. Und ich bin wieder Ich.”

Jeder sollte dies lesen, jeder sollte dies kennen. Niemand braucht in einer Beziehung Beleidigungen oder Misshandlungen hin nehmen, ob körperlich oder seelisch. Jeder Mensch hat ein Recht auf sich selbst – Brittaney hat dies in ihrem Brief wundervoll zusammen gefasst. Sie ist jung, aber sie hat schon viel mit gemacht. Und mit ihrem Brief hat sie über 330.000 Menschen erreicht. Weltweit wurden Menschen durch sie inspiriert – also teile den Beitrag, um auch anderen ihr Selbst wieder zurück zu bringen.

Quelle Facebook
Loading...