Bulle frisst sein ganzes Leben lang Müll


In vielen Ländern dieser Welt geht es Tieren nicht gut. Sie werden gequält und misshandelt, ohne dass es jemanden interessiert. Aber ab und an gibt es auch Tierschutzorganisationen, die dagegen ankämpfen und jedes gerettetes Leben ist ein großer Erfolg. ‘Animal Aid Unlimited’ ist eine Organisation, die sich unter anderem um Straßentiere in Indien kümmert. Dort fanden sie auch den Bullen Tingu. Sein Bauch war aufgebläht und er war offensichtlich krank. Die Helfer vermuteten, dass er etwas gefressen hatte, das ihm schadete. Aber erst als sie ihn operierten und seinen Magen öffneten, erkannten sie Tingus ganzes schreckliches Schicksal. ACHTUNG: Wer die Operation nicht mit ansehen kann, sollte die ersten zwei Minuten dieses Videos lieber überspringen.

Es ist unvorstellbar, wie sehr Tingu mit 20 kg Müll im Magen gelitten haben muss. Jeder Tag muss eine Qual gewesen sein. Jetzt kann er endlich in Frieden leben und richtiges Futter fressen. TEILE diese Geschichte und unterstütze so Organisationen wie Animal Aid Unlimited!


Quelle YouTube
Loading...