Lifestyle

Mann tröstet fremdes Kind im Flugzeug

Es ist längst nicht selbstverständlich, dass man seine Hilfe anbietet – aber was dieser Mann macht, ist einfach herzzerreißend. Nicht nur auf der Erde kann man Heldentaten sehen oder miterleben, nein, es geht auch über den Wolken. Und in diesem Fall war ein Engel am Werk. Dieser Mann verdient mehr als Respekt, er hat einfach das Richtige getan. Lange Flüge können sehr anstrengend sein, vor allem wenn man hochschwanger ist und ein Kleinkind dabei hat, da geht auch der stärksten Frau schon mal die Puste aus. Um so schöner, wenn plötzlich ein helfender Engel vor dir steht und dir einfach Luft zum Atmen gibt. Dieser Mann verdient einen riesigen Respekt.

Facebook/Love What Matters

Dieser Mann hat einer völlig unbekannten Frau seine Hilfe angeboten, als er sah, dass sie hochschwanger war und ihr kleiner Sohn immer unruhiger wurde. Er nahm ihr das Kind ab und sagte ihr, sie solle sich ein wenig ausruhen. Der Mann kümmerte sich fast den ganzen Flug um das Kind, als wäre es sein eigenes. Es war so ergreifend, nicht weil er hellhäutig und sie dunkelhäutig ist, nein, weil dieser Mann einfach ein wahrer Engel ist und gezeigt hat, dass es doch noch liebevolle und gute Menschen gibt, die einfach helfen wenn es drauf ankommt.

Das große Glück muss nicht immer materiell sein, allein der Wille zählt. Und wenn der da ist, kann man Menschen unglaublich glücklich machen. Diese Menschen, die solche unglaublichen Dinge tun, sollte man mit Dankbarkeit überhäufen. Teile diesen Beitrag um Helden ein Danke auszusprechen.

Quelle Facebook

So verwendest du Kieselerde im Haushalt

Die meisten kennen dieses Wundermittel nur in Tablettenform und als Nahrungsergänzungsmittel aus dem Drogeriemarkt – die Rede ist von Kieselerde.  Dabei kann das weiße Pulver nicht nur bei brüchigen Nägeln und sprödem Haar Abhilfe schaffen, sondern ist darüber hinaus auch ein genialer Helfer im Haushalt! Hier siehst du 9 clevere Ideen, wie Kieselerde auch dir zu einem schöneren Heim verhelfen kann:

1. Bei der Toiletten-Reinigung

Streue etwas von dem Pulver vor dem Putzen in dein WC und schon hast du ein schonendes und natürliches Poliermittel. So entfernst du jede Verunreinigung!

genialetricks

2. Als Gesichtsmaske

Vermische die Erde mit Milch, Wasser oder Aloe-Vera-Saft und sofort hast du eine sanft peelende Gesichtsmaske. Zusätzlich bereichert die Kieselerde deine Haut mit vielen Mineralien. Achte darauf, dass die Peelingmaske sich wie eine Creme auftragen lässt und massiere sie vorsichtig ein, um Hautschuppen zu entfernen.

flickr/eilidh_wag

3. Zur Insektenabwehr

Die Stoffe in der Kieselerde sind für Insekten tödlich, da sie ihnen Wasser entziehen. So kann ein geringer Schädlingsbefall ganz einfach bekämpft werden, indem man Kieselerde in Ritzen und beliebte Verstecke der ungebetenen Gäste streut. Falls der Befall sehr stark ist, ist es allerdings trotzdem ratsam einen Experten zurate zu ziehen.

4. Als natürliches Deo

Mit Kieselerde lässt sich ohne viel Aufwand ein selbstgemachtes Deo herstellen. Dazu muss man einfach einen Esslöffel Bienenwachs und 60 Gramm Kokosnussbutter zum Schmelzen bringen und mit 50 Gramm Kieselerde vermengen. Für einen angenehmen Duft kann man noch 10 Tropfen ätherisches Öl hinzugeben. Die Mischung füllt man im Anschluss in ein leeres Gefäß und wartet, bis die ausgehärtet ist. Das natürliche Deo eignet sich insbesondere für sensible Hauttypen.

Twitter/healthy_master

5. Als Badezusatz

Wenn man beim Baden etwas Kieselerde mit ins Wasser gibt, ist die Haut anschließend streichelzart. Wichtig ist nur, die Badewanne danach gründlich abzuspülen, sodass keine Rückstände zurückbleiben.

6. DIY Zahnpasta

Um Zahnpasta selbst herzustellen muss man nur diese Zutaten vermengen: 3 Esslöffel Kieselerde, 3 Esslöffel Kokosnussbutter, 25 Tropfen Pfefferminzöl sowie 2 Teelöffel pflanzliches Glycerin.

Twitter/coconutoilpost

7. Gegen Gerüche

Um unangenehme Gerüche und Schädlinge im Kühlschrank und Mülleimern zu vermeiden, genügt es, eine Schale Kieselerde darin oder in der Nähe zu platzieren. Das Pulver sollte ungefähr alle zwei Wochen gegen neues getauscht werden.

8. Auf dem Komposthaufen

Dort kann Kieselerde gegen den Geruch verschimmelnder Essensreste und Bioabfälle helfen. Leider hält sie aber auch Insekten fern, die für viele Menschen gern gesehene Gäste auf dem Komposthaufen sind.

flickr/solylunafamilia

9. Als Getränk

Statt Tabletten und Kapseln zu schlucken, kann man Kieselerde auch einfach in leckeren Säften und Smoothies zu sich nehmen. Dazu muss man nur das Pulver in das gewünschte Getränk einrühren – fertig!

flickr/Tim Patterson

Wenn ich im Drogeriemarkt das nächste Mal an den Nahrungsergängzungmitteln vorbeikomme, gehe ich in Zukunft nicht einfach an diesem Wundermittel vorbei! Einige dieser genialen Ideen muss ich nämlich gleich selbst ausprobieren.

Teile diese cleveren Haushaltstricks mit allen, die du kennst.

onegoodthingbyjillee

Die Mutter zeigt ihren Körper nach der Geburt

So oft sehen wir frisch gebackene Mütter in den Medien, die wieder auf Laufstegen, mitunter auch bei Victoria Secret Shows laufen oder im knappen Bikini sich am Strand räkeln. Sie sehen aus, als hätten sie nie irgendwelche Pfunde zu genommen, als wären sie immer noch so perfekt proportioniert, wie sie es vor der Schwangerschaft waren. Und sie sind es auch! Wie sie das machen? Nun, das bleibt vermutlich ihr Geheimnis. Aber das ist nicht die gesamte Wahrheit. Denn die Otto-Normal-Mutter sieht nach einer Geburt nicht aus wie aus dem Ei gepellt. Keine Mutter sollte dazu verpflichtet sein, sofort wieder schlank und straff auszusehen. Denn so geht es normalerweise vonstatten:

Die junge Neuseeländerin ist sportlich, lief sogar Marathon. Aber dann kam ihr zweiter Sohn und sie beschloss, uns mit zu teilen, wie es ihr geht – die Idee kam ihr, als sie auf dem Weg zum Briefkasten war und fest stellte, dass ihr dieser Weg Schwierigkeiten bereitete. Ihren älteren Sohn hatte sie schon länger nicht mehr auf dem Arm gehabt – auch das schmerzte, körperlich, wenn sie ihn versuchte zu heben und seelisch, weil ihr etwas fehlte. Dabei ist Julie Bhosale Ernährungsberaterin, sie weiß, wie oberflächlich Menschen sein können. Immer nur geht es darum, wie man aussieht, nicht wie man sich fühlt. Eine Woche lang wollte sie daher beschreiben, wie sie sich mit ihrer Nach-Schwangerschafts-Kugel fühlte.

“37 Wochen. Das war die Zeit meiner Schwangerschaft, die nicht immer leicht war. Und hier schreibe ich von der Zeit ‘danach’. Nach der Geburt, nachdem man eine Wassermelone durch eine Öffnung in der Größe einer Zitrone gepresst hat. Danach hast du aber das Gefühl, dass da noch eine Melone in dir ist – eine noch größere. Alles fühlt sich da unten klumpig und merkwürdig matschig an, aber das alles muss eben raus. Es ist schmerzhaft, eklig, das Gefühl ist ungut. Meine letzte Schwangerschaft endete spontan, vaginal, aber es fühlte sich weniger nach einer Wassermelone an – eher nach einem LKW. Danach kam aber das Adrenalin und das Oxytocin und überschwemmten mich – ich liebte den kleinen LKW. Ich musste mir immer wieder sagen: Ich bin schön, ich bin erstaunlich, ich bin eine Mutter.”

Bild1

“Heute ist es 2 Tage her, dass der Kleine auf die Welt kam. Aber wann habe ich das letzte mal geduscht? Mich umgezogen? Was weiß ich. Mir auch egal, obwohl ich eigentlich sehr reinlich bin. Dieses Video übers Stillen – ich kann es nicht mehr sehen. Alles schießt aus mir raus – nur nicht das, was soll, die Muttermilch kommt erst nur stockend. Und jetzt, wo sie kommt, brauche ich 2 Pads in jedem BH-Körbchen, in meiner Unterhose stapeln sich die Binden. Was rede ich da, Binden? In meiner Oma-Unterhose stapeln sich demnächst Matratzen. Das eklige Zeug, was da raus kommt, hat die Größe von Golfbällen – wo kommt das her? Und wohin ist meine Würde verschwunden?! Ich möchte mal wieder schlafen. Vielleicht finde ich da meine Würde? Eigentlich will ich euch schreiben, wie viele Stunden ich geschlafen habe, bin aber zu erschöpft – es können nicht mehr sein, als ich an einer Hand Finger habe. Mein Körper ist auf Entzug von den Hormonen – ich fühle mich wie ein Drogenabhängiger. Drogen? Wäre das eine Idee? Ich will endlich schlafen. Und vielleicht kann ich dann aufhören zu weinen. Aber eigentlich bekommt das eh keiner mit, denn das Baby weint auch. Jeder Besuch nervt nur noch, ich will meine Verwandten und Freunde nicht sehen. Aber ich muss. Ich muss ihnen zeigen, dass ich schön bin, dass ich eine erstaunliche Frau bin, dass ich Mutter bin.”

Bild2

“Heute ist es eine Woche her, und ich durfte endlich heim. Wir durften heim. Auch wenn mein Bauch noch schwammig ist, ich mich immer noch vor mir selbst ekel, meine Unterhosen nach meiner Oma aussehen, die Einlagen immer noch eher Matratzen ähneln. Ich bin zuhause, aber kann ich überhaupt für diese beiden, kleinen Menschen sorgen, wenn ich mehr einem Zombie ähnle? Wie komme ich dazu, zwei Kinder zu bekommen? Wie kann ich beide baden, sie füttern, mich um sie kümmern? Da ist ein Flohzirkus leichter zu trainieren. Und warum komme ich immer noch nicht in meine alte Kleidung rein? Aber hey, ich bin schön, ich bin erstaunlich, und ich bin Mutter.”

Bild3

“Nach 2 Wochen sehe ich endlich Licht am Ende des Tunnels. Es könnte allerdings auch der Zug sein, der mich demnächst überrollt. Ich konnte heute morgen sogar duschen! Alles da unten ist noch geschwollen, aber es wird langsam besser. Wann ich aufhöre zu bluten, besser gesagt, ob, wage ich aber so langsam zu bezweifeln. Die Schwangerschaftskleider sind zu groß – meine Brüste scheinen aber aus Stein zu bestehen. Mein armer Mann – niemand sollte die Frau, die er liebt, so sehen müssen. Aber ich fühle, dass es aufwärts geht. Meine Brustwarzen sind nicht entzündet wie bei meinem ersten Baby, aber der Kleine spielt gerne beim Trinken – und das macht mich wahnsinnig. Und ich versuche im Gegensatz zum ersten Mal nicht mehr, perfekt zu sein. Ich habe mir von allen Zeit erbeten, um mich und meine Söhne zu finden und Ruhe in den Alltag zu bekommen. Die Narbe auf meinem Bauch habe ich noch von einer großen OP mit 21 Jahren, nachdem die Blinddarm-OP schief gelaufen ist. Sie brach 6 Mal auf, die beiden Schwangerschaften haben die Narbe größer und hässlicher gemacht. Mir ist das egal, es ist wie ein zusätzlicher, großer Schwangerschaftsstreifen. Mein Traumjob als Bikini-Model muss ich eben an den Nagel hängen, aber das heißt nicht, dass ich nicht schön, nicht erstaunlich bin – und ich bin eine Mutter.”

Bild4

“Heute ist es 10 Wochen her. Das ist eine lange Zeit – und mein Bauch wird immer besser, ist lange nicht mehr so geschwollen. Er hängt, meine alte Kleidung passt immer noch nicht, von Sport kann ich immer noch nur träumen. Meine Knöchel sind noch immer geschwollen, wo die letzten 8 Wochen hin sind, kann ich nicht so genau sagen. Ich erinnere mich nur trübe daran, gefüttert, geschlafen, abgepumpt, bespaßt und jongliert zu haben, ab und zu habe ich auch den Haushalt gemacht und gearbeitet. Mir tut alles weh, alles ist erschöpft. Meine Ernährung ist gesund, wie immer, aber ich bin nur ein Mensch, und was ab und zu nur noch hilft sind Schokolade, viel, viel Kaffee und gebackene Bohnen auf Toast. Das ist meine Definition von gesund, zumindest im Moment. Duschen ist immer noch ein Luxus, den ich mir nur selten zugestehe. Die Bohnen habe ich aus der Dose, für was anderes habe ich keine Zeit. Warum mache ich das? Ach ja, ich liebe die Kinder. Ich liebe alle, die um mich herum sind. Aber ich bin immer noch schön, ich bin umso erstaunlicher, und ich bin Mutter.”

Bild5

“Ich bin nun, 14 Wochen nach der Geburt, raus aus der ‘Neugeborenenphase’. Kein Zombie mehr, vielleicht noch ein bisschen ab und zu, immer mehr fühle ich mich wieder wie ein Mensch. Mein Bauch ist wieder relativ flach, aber voller Dehnungsstreifen, die Haut ist vor allem um die alte Narbe gestresst, nichts ist schon vollständig verheilt. Meine erste Periode ist wieder gekommen, mein Hormonhaushalt machte schon immer, was er wollte und brachte meine Tage sehr unregelmäßig. Aber es scheint ein gutes Zeichen zu sein. Mein Körper wird von selbst wieder aktiver, die Reparatur läuft. Einen Marathon werde ich nicht mehr laufen, mein Beckenboden ist beschädigt, aber die Erziehung ist ja auch ein Marathon. Die Jungs sind diesen Marathon wert. Ich war in den letzten Wochen gebrochen, erschöpft, wund, was aus meinem Körper kam, war nicht mehr normal, ich habe Schwangerschaftsstreifen und meine Nippel sind eingerissen – aber ich bin schön, ich bin erstaunlich und ich bin Mutter.”

Bild6

“Ob ich auf den Laufstegen von Victoria Secret laufe, wage ich zu bezweifeln. Aber ich habe mich auf meinen Körper konzentriert und das hat mir gut getan. Du musst nur nett zu dir selbst sein, auch wenn es Zeit kostet, egal, wie lange es dauert, lass dich nie mit jemandem vergleichen, denn du bist du und du brauchst deine Zeit. Niemand wird je in deinen Schuhen laufen, niemand darf dich verurteilen, niemand hat ein Recht dazu. Ich werde weiter das tun, was für mich und meine Familie am Besten ist, das braucht auch Mut und Kraft, aber beides hast auch du in dir. Denn du bist schön, du bist erstaunlich und du bist eine Mutter.”

Teile diesen Beitrag, um das anderen Müttern und werdenden Müttern klar zu machen.

 

Deine Schlafposition sagt alles über deine Persönlichkeit

Jeder braucht Schlaf. Nie scheint man genug bekommen zu haben, und im Laufe der Zeit brauchen wir immer mehr – bekommen aber irgendwie immer weniger. Winston Churchill brauchte ein spezielles 2-Stunden-Nickerchen am Tag, damit er seiner Arbeit nachgehen konnte. Er war als echte Nachteule bekannt. Mariah Carey braucht ihre 15 Stunden Schlaf am Tag, weil ihre Stimme sonst nicht so klingt, wie sie klingen soll. Zudem benötigt sie viele, viele Luftbefeuchter um ihr Bett herum. Im Grund schläft sie fast wie in einem Dampfbad. Viele Prominente haben verrückte Schlafmuster und ungewöhnliche Anforderungen an ihre Schlafgemächer – aber wie man schläft, das kann einiges über die Persönlichkeit sagen.

Immer mehr Forschen entdecken, dass die Position, wie wir schlafen, eng mit unseren Persönlichkeitsmerkmalen zusammen hängt. Wie du schläfst, sagt über dich aus, ob du leidenschaftlich, schüchtern, zuversichtlich oder leichtgläubig bist. Eine der ersten Forschungen über die Schlafpositionen stammt aus den 1930er Jahren, als ein Mann namens Johnson den Zusammenhang zwischen Position und Qualität des Schlafes untersuchte. Er stellte fest, dass “die Unterschiede in der Persönlichkeit zwischen einem guten und einem schlechten Schläfer stark variieren”. Viele Studien haben dieses Thema genauer untersucht und neue Dinge herausgefunden. Auch Professor Chris Idizkowski, der Direktor des “Sleep Assessment and Advisory Service” hat eingehendere Studien durch geführt.

Bei der Studie von Professor Chris Idizkowski wurden auch wieder verschiedene Schlafpositionen mit verschiedenen Persönlichkeitstypen in Zusammenhang gebracht. Wenn wir wach sind, können wir unsere Körpersprache einstellen, aber wenn wir schlafen, haben wir keinen Einfluss darauf. Hier haben wir sechs Schlafpositionen zusammen geführt und analysiert. Eine interessante Sicht der Dinge:

pexels-photo-46100

Pexels

#1 Der Seestern: 5 % der Menschen schlafen so. Du liegst dabei auf dem Rücken, die Arme sind hinter dem Kopfkissen, die Beine abgewinkelt. Diese Menschen sollen sehr liebevoll und fürsorglich sein, sie brauchen ihre Freunde, hören sich auch Probleme an. Ihre Liebe und ihre Zuneigung zeigen sie ungeniert, vielleicht umarmen sie auch deshalb die ganze Nacht ihr Kissen.

Quelle

#2 Der Freie Fall deckt etwa 7 % der Menschen ab. Wie man da noch atmen kann, ist vielen ein Rätsel; denn sie liegen auf dem Bauch, die Arme unter dem Kissen, den Kopf auf der Seite, aber im Kissen. Wenig überraschend, dass diese Position ebenfalls von nur wenigen Menschen genutzt wird. Diese Persönlichkeiten sind verspielt und voller Leben. Manchmal sind sie etwas laut und frech, aber sie sind die Freigeister in unserer Gesellschaft. Zu anderen Zeiten können sie wiederum ängstlich sein und sich nach der Kontrolle der Situation sehnen. Sie mögen keine Kritik und können nicht immer damit umgehen.

#3 Der Soldat stellt sich auf dem Rücken schlafend dar, die Arme sind an der Seite entlang gestreckt, er liegt sehr gerade. Wenn man auf dem Rücken schläft, bekämpft man am besten Rückenschmerzen! Allerdings kann auf dem Rücken die Zunge nach hinten fallen, dann bekommt man schlechter Luft und schnarcht mitunter. Nur 8 % der Menschen schlafen so.

#4 Der Sehnsüchtige sieht aus wie ein Zombie. 13 % der Schläfer liegen auf der Seite, die Arme nach vorn ausgestreckt. Ihre Persönlichkeit ist eher zynisch, misstrauisch, und sie mögen keine neue Situationen. Die Unentschlossenheit steht ihnen oft ins Gesicht geschrieben, aber wenn sie sich erst einmal entschlossen haben, steht die Entscheidung auch unumstößlich fest. Auf der linken Seite schlafen kann übrigens gegen Sodbrennen helfen!

Quelle

#5 Der Baumstamm ist mit 15 % schon einer der Favoriten. Es sieht aus, als wäre es ein Murmeltier, das da liegt: auf der Seite, mit ausgestreckten Beinen, die Arme am Körper angezogen oder zusammengefaltet vor dem Kopfkissen. Diese Menschen sind vertrauenswürdig, fast zu vertrauenswürdig. Manchmal grenzt es an Leichtgläubigkeit, aber sie sind auch sehr große Redner, sie lieben es, zu quatschen und in Gesellschaft zu sein.

#6 Die Embryonalstellung – man liegt auf der Seite, wie eine Garnele zusammen gerollt. Die Beine sind nach oben Richtung Brust gezogen, die Arme um sie herum geschlungen oder in einer ähnlichen Stellung. Es ist die beliebteste Schlafstellung – und die Menschen, die hinter dieser Stellung stecken, sind außen weich, aber innen eher hart. Überraschend schüchtern und sensibel können sie sein, auch sind es Problemlöser, aber sie machen sich auch viele Gedanken, obwohl sie das nicht müssen.

Das Video erklärt noch mehr Schlafpositionen, aber es ist auf Englisch. Wo gehörst du hin – und stimmt die Beschreibung?

Teile den Beitrag, um auch andere zu begeistern.

Quelle YouTube

Diese Mutter reagiert empört, als der Lehrer das sagt

Suzie Webster ist die Mutter einer Teenagerin. Als sie erfährt, dass der Lehrer ihrer Tochter diese wegen ihrer Kleidung in Anwesenheit ihrer Schulkameraden gedemütigt hat, reagiert sie empört. Reese ist eine Teenagerin, welche die sechste Klasse besucht. An jenem Tag war sie mit einem T-Shirt und einem High-Waist Jeans Rock bekleidet. Zu ihrer Kleidung trug sie passende Ankle Boots in Braun. Den Rock den sie zu dem Zeitpunkt anhatte, trug sie schon einige Male vorher  in der Schule. Doch aus welchem Grund auch immer, war dies für einen ihrer Lehrer dieses mal ein Dorn im Auge. Denn in dem Moment, in dem Reese und ihre Mitschüler im Flur standen, kam der Lehrer dazu und demütigte das junge Mädchen vor all ihren Mitschülern mit folgendem Satz: “Du siehst aus, als ob du clubben gehst”.

www.facebook.com

Die Mutter des jungen Mädchen postete daraufhin bei Facebook: “Ich weiß nicht, wie viele Frauen ein T-Shirt und ein A Linien Jeans-Rock tragen, um clubben zu gehen. Vielleicht lag es an ihren skandalösen Stiefeletten.” Nach dem der Direktor einen Blick auf die Kleidung der jungen Schülerin geworfen hatte, wurde festgelegt, dass ihre Kleidung durchaus angemessen ist. Reese wurde zurück in ihre Klasse geschickt. Doch zu diesem Zeitpunkt war es der Jugendlichen zu unangenehm, so zurück zu gehen. Sie wollte sich lieber eine Hose anziehen. Als die Mutter des Mädchens mit dem Personal in der Schule sprach, wurde ihr gesagt, dass es durchaus notwendig sei, ein Blick auf die Kleidung der Schülerinnen zu werfen. Schließlich sei eine gute Kleiderordnung wichtig, denn zu aufreizende Kleidung könnte die männlichen Schüler zu sehr ablenken.

www.facebook.com

“Sollte es nicht so sein, dass wir unseren Söhnen lehren, ein Gentleman zu sein und sich auf die Schule zu konzentrieren, anstatt sich auf die nackte Haut der Mitschülerinnen zu konzentrieren?”, stellt die Mutter der Jugendlichen eine berechtigte Frage. “Es ist schon so schwer genug, jungen Mädchen ein positives Selbstwertgefühl und ein gutes Körperbild zu vermitteln, ohne sich auch noch sorgen darüber machen zu müssen, dass sie von Lehrern bloßgestellt werden.” Nach dem Reese ihren 12. Geburtstag feierte, postete ihre Mutter jedenfalls dieses liebevolle Bild der beiden. Dazu schrieb die Mutter der Teenagerin: “… zu Ehren deines 12. Geburtstags: Heute gehen wir clubben.” Was Kleidung in der Schule betrifft, wird man es wahrscheinlich nie recht machen können. Entweder Kinder mobben ihre Mitschüler, deren Familien ihnen keine Markenkleidung leisten können, oder Lehrer empören sich über Kleidungen, die angeblich zu aufreizend sind – wie es in diesem Fall war. Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und deiner Familie, wenn er dir gefallen hat.

Quelle Shared

Fliegen in den 1970ern – so viel schöner, geräumiger, besser als heute

Es gibt Jobs, bei denen sieht man nur sehr selten jemanden lächeln oder gar lachen. Der Job einer Stewardess gehört sicher dazu. Eigentlich freut man sich auf den Urlaub, aber man möchte selbst schnell wieder aus den unbequemen, engen Sitzen wieder raus. Die Beinfreiheit ist im besten Fall beengt, im schlimmsten nicht vorhanden, ständig hat man quengelnde Kinder um sich – manchmal sogar die eigenen – die Fächer über den Köpfen sind übervoll und dann ist auch noch die Stewardess schlecht gelaunt. Man möchte sie gar nicht ansprechen, aber sie bringen einem ja das Essen. Wenn man es so nennen kann, was einem da serviert wird. Aber das war auch schon mal anders – denn in den 1970er Jahren war Fliegen noch schön:

Man wurde von der Kabinencrew begrüßt. Ein sicheres Gefühl stellte sich ein.

YouTube/LakeNipissing

Die Economy-Class früher – die Sitze bequem und großzügig bemessen. Keine Sardinenbüchsen.

YouTube/LakeNipissing

Die Einzelkabinen waren das Highlight. Auch damals musste man mehr dafür bezahlen, aber sie waren so viel schöner.

YouTube/LakeNipissing

Im Flieger dann war eine kleine Konferenzgruppe möglich, hier ließ es sich sogar arbeiten.

YouTube/LakeNipissing

In der Business-Class war eine Lounge unter gebracht, mit Sitzgarnitur, Getränkehalter und Mulden für die Schälchen. Immer gefüllt mit Knabbereien.

YouTube/LakeNipissing

Irgendwie war damals alles entspannter.

YouTube/LakeNipissing

Die Farbwahl ist jetzt nicht so toll, aber das war nun mal die Zeit.

YouTube/LakeNipissing

Die Bordverpflegung konnte hier noch genossen werden. An einem Tisch!

YouTube/LakeNipissing

Erstaunlich, ich wusste nicht, dass es so viele Orange-Töne gibt, das ist schon fast Folter.

YouTube/LakeNipissing

Der Arbeitsplatz der Crew war auch nicht zu verachten. Sie konnten sich bewegen!

YouTube/LakeNipissing

Selbst die ‘Holzklasse’ hatte Klasse! Hier in einer Boeing 747. Auch Übersee ist da auszuhalten.

YouTube/LakeNipissing

Diese Bilder flashen völlig:

YouTube/LakeNipissing

YouTube/LakeNipissing

Twitter

Wenn man da an heute denkt – unglaublich. Vielleicht war früher nicht alles besser – aber Fliegen hat mehr Spaß gemacht!

Teile den Beitrag, um anderen diese Unterschiede zu zeigen.

Quelle wimp.com

Eiswürfel im Trockner und du hast keine zerknitterte Kleidung mehr

Ich hasse verknitterte Kleidung. Nachdem die Kleidung aus dem Trockner wieder raus ist, hat man meist die mühevolle Aufgabe, die Kleidung zu bügeln – oder man muss sie eben zerknittert anziehen. Bügeln – wer macht das denn gerne? Aber es gibt einen Haushaltstrick, wie man sich das Bügeln sparen kann – ganz günstig und fast ohne Aufwand. Zumindest mit weniger Aufwand als wenn man bügelt. Was du dafür brauchst? Deinen Trockner, deine Wäsche und – Eiswürfel. Das musst du gesehen haben.

youtube

Deine Wäsche ist gewaschen? Dann stecke sie in den Trockner, wirf eine Hand voll Eiswürfel dazu.

youtube

youtube

Aber du brauchst nicht das gesamte Programm durch laufen lassen, 10 Minuten reichen. Denn die Eiswürfel dampfen in dieser Zeit und glätten deine Klamotten.

youtube

youtube

Man kann die Maschinen also doch für sich arbeiten lassen. Zum Glück habe ich einen Trockner! Das Video erklärt nochmal alles:

Genial und einfach – zudem günstig. Teile den Beitrag, um auch andere zu begeistern.

Quelle YouTube

 

Der Brief einer Mutter an ‘die Neue’ des Ex

Wenn man das eigene Kind einer oder einem Fremden, in die oder den sich der Ex verliebt hat, überlassen muss, und sei es auch nur für wenige Stunden, ist das beängstigend. Der 24-jährigen Audrey Loving aus Virginia, USA, geht es nicht anders, als sie ihre Tochter Riley das erste Mal an die neue Freundin ihres Ex-Freunde übergeben muss. Zwar leben die beiden schon lange nicht mehr zusammen, sie liebt ihn nicht mehr, aber ihre Tochter ist ihr sehr wichtig. Und so schreibt sie einen offenen Brief an die neue ihres Ex’, Whitney. 

Facebook

“Mein Ex hat eine neue Freundin, sie ist daher auch eine Bezugsperson für unsere gemeinsame Tochter. Sie ist süß und ich bin ihr unglaublich dankbar, denn Riley kommt von ihr und ihrem Papa immer glücklich zurück. Die Frau kocht für meine Tochter, sie passt auf sie auf, kauft für sie ein, bringt ihr Geschenke, kümmert sich um sie. Als wäre sie ihr eigenes Kind. Warum reagieren manche Mütter so eifersüchtig und hasserfüllt auf ‘die Neue’? Niemand hat je gesagt, dass es einfach ist. Aber es ist auch nicht einfach, die Mutter eines Kindes zu sein – ob es das eigene ist oder nicht.”

Facebook

“Wenn sich das nächste Mal jemand bemüht, gebt ihr oder ihm doch einfach eine Chance! Das Drama ist oft umsonst. Jedes Kind kann zur Not zwei Mütter und zwei Väter haben, denn je mehr Menschen das Kind lieben, umso sicherer fühlt es sich. Behandelt diesen Anderen, diese Andere nicht wie einen Aussätzigen, das haben die meisten nicht verdient. Lernt sie erst mal kennen, danach könnt ihr immer noch urteilen.” Auch Audrey ist in einer Patchwork-Familie aufgewachsen, und doch ist es ihr nicht leicht gefallen, ihr Kind mit der anderen Frau zu teilen. Jede Mutter ist eine Löwenmutter und will nur verteidigen. Sie hat Whitney lange Listen geschrieben, damit sie sich nicht falsch verhält, damit sie Riley nichts falsches sagt, aber bald hat sie begriffen, dass Whitney einfach nur ein Segen für die Familie ist. Eine tolle Einstellung – die sollten sich mehr zueigen machen. Deshalb teile den Beitrag.

Quelle Today

Das alles kann dein Lippenbalsam

Wo hast du deine Lippenpflegestifte überall versteckt? Bei mir sind sie in jeder Jacke, in jeder Tasche, im Wohnzimmer, im Badezimmer, in der Küche. Immer wieder bekomme ich trockene Lippen und wenn ich dann keinen Lippenpflegestift zur Hand habe, beisse ich mir schnell die Lippen auf. Welcher es dann ist, der mit etwas Farbe, mit Duft, Geschmack oder Glanz – das spielt dann keine Rolle. Auch wenn man einkaufen geht, fällt es mancher Frau schwer, die Pflegestifte nicht mit zu nehmen, denn so schön vielfältig sind die Produktpaletten geworden. Mit diesen 12 Tricks hast du aber ab jetzt weitere geniale Gründe, weitere Lippenpflegestifte zu kaufen:

#1 Neue Schuhe heißen meist, auch neue Blasen. Aber wenn du die reibenden Stellen mit Lippenpflegestift einreibst, ist das Vergangenheit.

Quelle

#2 Wenn deine Ringe zu fest sitzen, kannst du deine Haut darüber mit Lippenpflege einreiben. Den Ring danach sanft drehen und schieben, und schon ist er normalerweise vom Finger unten.

Quelle

#3 Die Erkältung ist endlich wieder weg! Aber die Haut um die Nase spannt extrem, die Nasenflügel sind wund. Mit Lippenpflege kannst du die Haut schnell beruhigen und ihr helfen, sich selbst zu heilen. Auch Ellbogen, Nagelbetten oder die Füße freuen sich über diese Behandlung.

Quelle

#4 Kleine Schnitte und Wunden schmerzen unangenehm und ständig dringt etwas in die kleine Wunde ein. Ein Pflaster ersetzt ein Lippenbalsam nicht, aber er hilft, die Wunde vorübergehend zu schließen.

Quelle

#5 Deine Lederschuhe können von dem Lippenbalsam profitieren – das Leder wird wieder schön geschmeidig, wird gepflegt und glänzt wieder. Danach aber bitte nicht mehr an die Lippen!

Quelle

#6 Deine Schnürsenkel heben nicht richtig? Dann solltest du sie mit dem Lippenbalsam einfetten und danach schnüren. Der Knoten hält dadurch besser.

Quelle

#7 Deine Haare fliegen und du kannst sie nicht bändigen? Bestreiche deine Handflächen mit Lippenpflege und fahre dann über deine Haare. Nicht zu viel nutzen, sonst sind deine Haare schnell fettig, nur etwas davon nutzen. Auch die Augenbrauen heben so besser – hier kannst du direkt mit dem Balsam auf die Brauen gehen.

Quelle

#8 Auch deine Haarspitzen lieben die Behandlung mit Lippenbalsam. Spliss wird verhindert. Wieder die Handflächen einreiben und in die Spitzen kneten.

Quelle

#9 Dein Reißverschluss klemmt? Dann kannst du die Zähne vor und hinter dem Verschluss mit dem Balsam einreiben. Etwas hin und her ruckeln – aber vorsichtig – und schon sollte alles wieder funktionieren.

#10 Deine Ohrlöcher sind mal wieder sehr eng, weil du lange keine Ohrringe darin hattest? Wenn du jetzt die Stecker rein drückst, entzünden sie sich sehr schnell. Die Ohrläppchen und die Ohrringe mit Lippenpflege einreiben – das wirkt! Gerade bei Kindern sehr hilfreich.

Quelle

#11 Schon wieder Mascaraflecke beim Auftragen. Bestreiche jetzt ein Wattestäbchen mit Lippenbalsam, reibe damit vorsichtig den Fleck weg und schminke dich weiter.

Quelle

#12 Wenn dein Lidschatten länger halten soll, kannst du Lippenbalsam auf das Augenlid reiben, bevor die Farbe drauf kommt. Dadurch hält er deutlich länger.

Quelle

So ein Lippenpflegestift kann so viel mehr! Und, welches ist deine nächste Variante des kleinen Helfers?

Teile den Beitrag, um auch andere zu begeistern.

Quelle Little Things

Mit einer Getränkedose zu mehr WLAN-Signal

Das WLAN-Signal ist ein ewiges Problem, das nie stark genug sein kann. Es gibt verschiedene Gründe, ob der Router zu weit weg steht, die Wände zu dick sind, viel Stahl in Wände eingearbeitet ist oder Fremdsignale extrem stören – irgendwas ist in fast jeder Wohnung, in fast jedem Büro. Aber es gibt auch ein einfaches, günstiges Heilmittel – und man muss in keinen Elektromarkt dafür! Im Gegenteil, fast jeder hat eine leere Getränkedose und wenn nicht, dann kann man ja schnell eine leckere Dose mit dem Lieblingsgetränk leer machen. Zum Wohl!

Die Dose also leer machen.

YouTube/kipkay

Dann die Lasche entfernen, am Besten mit einigen auf-und-ab-Bewegungen.

YouTube/kipkay

Dann muss der Boden weg – ein spitzes Messer, mehrmals in die Wand gestochen, hilft dabei.

YouTube/kipkay

Dann mit einer Schere den Boden ab schneiden.

YouTube/kipkay

Auch den Deckel der Dose entfernen, aber nicht ganz durch schneiden.

YouTube/kipkay

Oben einen 3 cm breiten Streifen stehen lassen.

YouTube/kipkay

Gegenüber dem stehen gelassenen Streifen nun die Dose aufschneiden.

YouTube/kipkay

Die Dose aufklappen – aber die Kanten sind scharf, also Vorsicht!

YouTube/kipkay

Das ist das Produkt, was wir jetzt haben sollten:

YouTube/kipkay

Etwas Klebemasse (z.B. Blu-Tack von Bostik) brauchst du nun – diese kommt dahin, wo die Lasche war.

YouTube/kipkay

Dann alles so an dem Router befestigen.

YouTube/kipkay

Dein Model des Routers hat zwei Antennen? Dann nutze 2 Dosen. Die Signalstärke wird sich merklich verbessern!

YouTube/kipkay

Das Video erklärt alles nochmal:

Wenn du einen Router mit Stabantenne hast, ist das ein geniales Mittel. Auch Alufolie kann man dazu nutzen, es ist aber nicht so effektiv.

Teile den Beitrag, um auch andere zu begeistern.

Quelle YouTube
1 2 3 20