Hund steckt mit dem Kopf in einer Vase fest


Der Tierrettungsverein Michigan Humane Society ist in Detroit stationiert und hat einen Mitarbeiter, der vor kurzem eine Erfahrung mit einem streunenden Hund machen musste, welche er vermutlich nie vergessen kann. Chris Ouwerkerk heißt der Mitarbeiter und er wurde zu einem Haus gerufen, weil dort ein streunender Hund sein sollte. Er sucht den Hund, läuft um das Haus herum, schaut durch eine zerbrochene Scheibe – aber in dem Haus ist so viel Müll gelagert, dass er erst gar nichts erkennen kann. Aber dann sieht er eine Bewegung – und kann es nicht glauben:

Youtube/Michigan Humane

Der Vierbeiner steckt in einer schlimmen Lage – denn der Kopf steckt in einem Plastikbehälter. Alleine kommt der Hund da niemals wieder heraus. Es ist eine kleine, schwarze Mischlingshündin, aber sie ist verängstigt und flieht immer wieder vor Chris. Er kann den Plastikbehälter nicht entfernen, wenn er den Hund nicht bekommt. Zudem hechelt das panische Tier immer mehr, was den Behälter immer fester sitzen lässt. Dann hat er die Hündin endlich und kann einige Atemlöcher in den Behälter bohren. Schnell fahren die beiden miteinander zu Tierrettungsstation.

Youtube/Michigan Humane

Gleitgel hilft schließlich maßgeblich dabei, den Kopf aus dem Behälter zu ziehen – vermutlich hat die Hündin tagelang darin fest gesteckt. Olive, wie sie genannt wird, kann nun wieder frei atmen, endlich wieder fressen und trinken. Wie die Hündin in die Lage gekommen ist, ist unklar, aber vermutlich wollte sie aus dem Gefäß etwas heraus haben und blieb stecken.

Youtube/Michigan Humane

Das schwarze, glänzende Fell der Hündin ist wunderschön – und nachdem sie sich erholt hat, kann sie endlich adoptiert werden. Sie hatte großes Glück, dass sie früh genug gefunden wurde. Schnell hätte sie verdursten oder verhungern können.

Youtube/Michigan Humane

Das Video der Rettungsaktion ist herzerweichend:

Teile diese tolle Rettungsaktion.

Quelle Youtube
Loading...