Neugeborenes Mädchen wird lebendig im Wald vergraben

So hatte Denis Saranzew sich seinen Arbeitstag ganz sicher nicht vorgestellt: Der Wachmann einer Fabrik in Tscheljabinsk (Russland) dreht gerade seine Runden, als er aus dem nahen Wald ein ganz und gar unerwartetes Geräusch hört – das Weinen eines Babys. Er folgt den verzweifelten Schreien bis zu einem mit Laub gefüllten Graben. Zwischen Blättern und Erde entdeckt er ein kleines Ärmchen und fängt an zu graben; schließlich zieht er eine Plastiktüte hervor, und darin findet er ein kleines Mädchen, das sich in einem schrecklichen Zustand befindet.


Vergiss nicht diesen Artikel auf Pinterest zu merken!”Merkenswert”.