Der Blindenhund wird selbst blind und bekommt dieses Geschenk vom Besitzer


6 Jahre lang ist der Blindenführhund Edward brav an der Seite seines Herrchens Graham gewesen, er hat seinem blinden Besitzer den Alltag erleichtert. Die treue Seele hat Graham nie im Stich gelassen, bis auch Edward ein Schicksal ereilte, mit dem beide niemals gerechnet hätten. Edward wurde aufgrund vom grünen Star blind. Zum Glück hat Graham nicht vergessen, was Edward für ihn all die Jahre getan hat und dachte nicht eine Sekunde daran, den Hund einfach aufzugeben. Der Tierarzt bot an, den erblindenden Hund einzuschläfern – Graham weigerte sich, seinen besten Freund gehen zu lassen. 

Der langjährige und loyale Freund ließ sich eine Lösung einfallen, die sehr ans Herz geht. Der Glaukom, wie der grüne Star genannt wird, nahm Edward immer mehr das Augenlicht, auch wenn die Tierärzte ihr bestes versuchten. Schließlich wurden beide Augen entfernt, nur so konnte Edwards Leben gerettet werden. Graham gab Edward aber nicht ab, sondern holte einen zweiten Hund – noch einen Blindenhund. Hündin Opal betreut nun nicht nur Graham, sondern hilft auch Edward, sich zurecht zu finden.


Zum Glück verstehen sich die beiden Hunde auf Anhieb, sie werden beste Freunde – ein unzertrennliches Trio entsteht. Wunderbar, wie Graham mit seinen beiden Hunden Gassi geht. Graham liebt seine beiden.

 

Eine wunderbare Geschichte, wie man auch reagieren kann, wenn man in einer Zwickmühle steckt. So konnte ein Leben gerettet werden.

Teile diese wunderbare Geschichte.

Quelle dailymail
Loading...