Freundinnen erfüllt einen Jahrzehnte alten Schwur


Ihre Freundschaft reicht bis zu ihrer Kindheit zurück, sie waren in ihrer Schulzeit füreinander da. Sie standen ihren ersten Liebeskummer miteinander durch, haben sich immer beigestanden, bis das Leben sie ein wenig auseinander trieb. Sie stehen beide mit beiden Beinen im Leben, haben selbst Töchter und eine Familie. Laura ist mit Rico verheiratet, miteinander haben sie 2 zuckersüße Töchter. Elizabeth ist erfolgreich als Motivationscoach, Buchautorin und Mutter von vier Töchtern, sie ist alleinerziehend, der Vater will von ihnen nichts wissen. Alles ist perfekt, die Freundinnen haben ab und an Kontakt. Bis dann 2014 eine Nachricht die Familien erschüttert:

Facebook

Elizabeth geht zu einer Routineuntersuchung zum Arzt – und dieser entdeckt den Krebs. Im Endstadium. Sie kämpft für ihre Töchter, Ella, Lily, Simona und Tara sollen nicht alleine aufwachsen. Und ein Kinderheim ist keine Alternative. Aber Elizabeth kann nicht weiter leben. Ihre Tage neigen sich dem Ende zu, als Elizabeth ihre Probleme ihrer Freundin Laura anvertraut. Und Laura erinnert sich, dass sie einander versprochen haben, immer füreinander da zu sein – und auch jetzt lässt Laura ihre beste Freundin nicht hängen.


Facebook

Facebook

Als Elizabeth gehen muss, ist Laura da und nimmt die vier Mädchen auf. Auch Rico ist da, hilft, wo er kann, trauert mit den Frauen. Eine Freundschaft, die so tief reicht, kann nichts trennen – bis auf den Tod. Die Mädchen verstehen sich, und auch wenn sich die Eltern mit 6 Kindern oft überfordert fühlen, können sie diese Entscheidung nicht bereuen. Jeden Tag lassen sie die Kinder die Liebe zu ihnen spüren, sie erinnern sich immer gerne an die Mutter der vier Waisen. Ein schreckliches Schicksal hat die Familie zusammen gebracht und zusammen geschweißt.

 

Facebook

Facebook

Die Mädchen sind allerdings auch eine finanzielle Belastung, wer kann schon 6 Kinder so einfach ernähren und über Wasser halten? Sie brauchen ja auch Kleidung, Essen, Hobbys, ihre Zimmer müssen gerichtet werden, und für so viele Kinder braucht die Familie eine neue, größere Bleibe. Deshalb hat Rico einen Spendenaufruf gestartet. 100.000 Dollar sind inzwischen zusammen gekommen. Die Hilfsbereitschaft ist toll.

Facebook

Facebook

Menschlichkeit ist eben doch nicht ausgestorben. Respekt vor so viel Nächstenliebe und Freundschaft.

Facebook

Eine wunderbare Freundschaft. Teile den Beitrag.

Quelle Facebook
Loading...