Er beleidigt Sie und ihre Reaktion ist genial


Lindsey Swift ist in den 20ern und ein bisschen übergewichtig. Sie weiß das auch und möchte mit Ryan, ihrem Freund, anfangen zu joggen. Sie fühlt sich einfach nicht wirklich wohl in ihrem Körper, sie möchte endlich etwas tun. Für sich selbst, um sich wieder besser zu fühlen. Ihr gemeinsames Ziel steht fest: Ein 10 km langer Marathon und das Normalgewicht. Als sie eines Tages am Joggen ist, um die Ziele zu erreichen, wird sie von einem weißen Kleinbus überholt. Dann lässt der Fahrer das Fenster seines Vans herunter und ruft etwas Unglaubliches.

Er beschimpft Lindsey und stellt sie auf üble Art bloß. Aber sie lässt sich nicht aufhalten, im Gegenteil, sie stellt einen Antwortbrief auf Facebook. Dort wurde dieser bis heute über 26.000 Mal geteilt.


Bild1-58

FACEBOOK/LINDSEY SWIFT

“Ich schreibe diesen offenen Brief an den Idioten, der meinte, es wäre in Ordnung gewesen, mich bei meiner Jogging-Strecke mit Fette-Witze zu belästigen.
Deine Kommentare haben mir gezeigt, dass geistreiche Schlagfertigkeit, Beobachtungsgabe und Witz nicht in deinem Repertoire vorhanden sind. Ja, ich habe einige Kilo zu viel, aber ich bin schön. Danke, dass du mir dies wieder klar gemacht hast. Wem wolltest du eigentlich was beweisen? Es waren nur mein Freund und ich da. Aber ich besitze einen Spiegel und weiß, wie ich aussehe – ebenso, wie mein Freund weiß, wie ich aussehe. Auch er hat Augen im Kopf – er hat mich sogar schon ohne Kleidung mit meinem fetten Körper gesehen. Erzähl es niemandem – ich glaube, er mag ihn so, wie er ist.

Normalerweise ignoriere ich solche Idioten wie dich, denn ihr seid einfach arme Kreaturen. Aber mir ist klar, dass solche Kommentare anderen Menschen jedes Selbstbewusstsein nehmen kann. Sie laufen dann nicht mehr, joggen nicht mehr, und das wäre so schade. Jeder fängt irgendwo, irgendwann an.”

Bild2-57

FACEBOOK/LINDSEY SWIFT

“Ich schäme mich nicht für meinen Körper. Ich kann auch mit meinen Pfunden tun, was ich möchte, mein Körper hat Dinge getan, von denen du nur träumen kannst, wenn du aus deinem weißen Frauen-Magneten-Van hängst. Mein fetter Körper hat schon in kristallklarem Wasser in Thailand gebadet, was du nur aus dem Fernsehen kennst. Er hat in Ländern gelebt, die du nicht einmal kennst, hat Kulturen und Länder besucht, von denen deine Engstirnigkeit niemals träumen kann. Meine fetten Beine haben Berge erklommen, mehrmals, mein fettes Hirn spricht Sprachen, die du niemals erkennen könntest. Und du hast nichts besseres zu tun, als pöbelnd aus deinem Van zu hängen.”

Bild3-53

FACEBOOK/LINDSEY SWIFT

“Ich habe die Entscheidung getroffen, fit zu werden, um wieder zufriedener zu sein und um mich gesund zu halten. Ich muss mich nicht rechtfertigen, aber ich möchte einen 10-km-Lauf machen, und ich werde dieses Ziel erreichen. 6 kg habe ich schon runter, und es fühlt sich so gut an. Wie kann jemand diese Bemühung zunichte machen? Falls diese Annahmen über dich falsch sind, dann entschuldige, aber ich mache sie an deinen Taten fest. Sollte mein fetter, rennender Hintern dich beleidigt haben, weil er so langsam war, möchte ich mich auch entschuldigen, denn ich war ziemlich fertig. Habe ich dir deine Fahrt verdorben? Dann versuch doch das nächste Mal mit geschlossenen Augen zu fahren – am besten gegen einen Laternenmasten.

Aber im Ernst: Du tust mir leid. Dein Verhalten ist abartig, deine Manieren nicht vorhanden. Ich vergebe dir. Hoffentlich lässt sich niemand von deinem Verhalten abhalten, seine Träume zu verfolgen. Benutze doch bitte das nächste mal dein Gehirn, bevor du den Mund öffnest.
Danke, Lindsey.”

Lindsey hat Applaus verdient für ihre Antwort. Es ist niemals angebracht, andere aufgrund ihres Aussehens zu beleidigen. Der Brief von Lindsey drückt aus, was man allen diesen Menschen mitteilen sollte. Teile den Beitrag, um Lindseys Worte zu verbreiten und andere aufzuklären.

Quelle FACEBOOK
Loading...