Das kann eine Hand-Massage bewirken


Jin Shin Jyutsu heißt die traditionelle chinesische Lehre, welche im gesamten 26 Energiezentren des Körpers mit verschiedenen Organen verbindet. Durch Stimulanz der Zentren kann man die Energiebahnen wieder freisetzen, die Organe werden verbessert und das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert. Man kann sie aber auch abkürzen – indem man seine Finger massiert. Jeder Finger steht für einen Körperteil. Wie bei der Akupressur wird Druck für die Heilung verwendet, aber es beschränkt sich vor allem Auf Finger und Zehen. Welche Finger welchen Körperteil betreffen? Nun, wir haben hier eine Liste:

Imgur/AnEntFromFinland

1. Der Daumen ist mit der Lunge und dem Herz verbunden, Herzrasen und Kurzatmigkeit beschwichtigst du durch leichtes Ziehen und sanftes Reiben.


Imgur/AnEntFromFinland

2. Der Zeigefinger ist für den Magen-Darm-Trakt zuständig. Magenverstimmungen, Bauchschmerzen, Verstopfungen kann man durch reiben und ziehen des Fingers vermindern.

Imgur/AnEntFromFinland

3. Dem Mittelfinger ist unser Kreislaufsystem untergeordnet. Bei Übelkeit und Schwindelgefühl sollen reiben und ziehen helfen – auch Schlaflosigkeit kann man dadurch vermindern.

Imgur/AnEntFromFinland

4. Der Ringfinger ist der emotionale Finger, er ist für unsere Gefühlslage zuständig. Schlechte Laune und mangelnde Geduld können durch Massage in Ruhe und Entspannung verwandelt werden.

Imgur/AnEntFromFinland

5. Der kleine Finger ist mit den Nieren und dem Kopf im Einen. Bei Nierenproblemen braucht es aber eine regelmäßige Anwendung von Jin Shin Jyutsu. Wenn es sich um Kopf- und Nackenschmerzen handelt, soll das Drücken des Fingers helfen.

Akupunktur und Akupressur ebenso eine beliebte Methode, wie das Jin Shin Jyutsu bei kleinen Leiden eingesetzt wird. Wenn die Schmerzen aber öfter oder anhaltender sind, sollte man einen Arzt aufsuchen. Teile den Beitrag, um auch andere zu inspirieren.

Quelle Like Mag
Loading...