Vater und Tochter schreiben ein Buch


Familien kommen in allen möglichen Formen und Größen – keine zwei Familien sind genau gleich. Das Ideal einer normalen Familie sieht auch für jeden anders aus, aber das bedeutet nicht, dass sie weniger Spaß bedeuten, wenn sie kleiner oder größer sind. Oder sich weniger lieben. Einige Familien haben mit Behinderungen eines Familienmitgliedes zu kämpfen, sie müssen sich auf Geräte oder einen Rollstuhl verlassen, damit sie ihren Tag bewältigen können. So wie auch Glen Dick aus Chalfont, Pennsylvania. Er hatte mit 25 einen Unfall, der ihn im Rollstuhl hinterlässt. Aber das hindert ihn nicht daran, mit seiner Frau und seiner Tochter Spaß zu haben oder auf Abenteuerreisen zu gehen.

Glen wurde bei dem Unfall vom Hals ab gelähmt, genauer gesagt, hat er sich den Hals gebrochen. Er dachte, ein Kind, ein Familienleben wäre ihm für immer verwehrt. Dann traf er Monica, die Frau seines Lebens – und die beiden bekamen Elaina.

Quelle

Glen und Elaina haben eine wundervolle Bindung zueinander. Elaina hat es schon als Baby genossen, mit ihrem Papa im Rollstuhl zu fahren.


 

Quelle

Die Familie hat miteinander viele Abenteuer erlebt, sie waren unter anderem rodeln, wandern, Kajak fahren. Glen’s Behinderung scheint ihn nicht zu stören, er lehrt seine 6-jährige Tochter, das Leben zu lieben.

Quelle

Die einzigartigen Abenteuer hat Glen in einem Kinderbuch verewigt – ein süßes Bild, wie dieses Vater-Tochter-Duo funktioniert. Sein Kinderbuch heißt übrigens We Can Go Anywhere: My Adventures On Daddy’s Chairl (Wir können überall hin gehen – meine Abenteuer auf Papa’s Rollstuhl).

Quelle

Das Buch hilft ihnen, die Erinnerungen fest zu halten. Eine wunderbare Familiendynamik, die gänzlich von der Norm abweicht.

Quelle

Glen und Elaina werden bald in Rehabilitationszentren und Krankenhäusern unterwegs sein, um ihr Buch zu zeigen. Unglaublich, wie schön so eine Vater-Tochter-Beziehung sein kann. Teile den zuckersüßen Beitrag.

 

Quelle Daily Mail
Loading...