Haferflocken sind gesund und können so lecker sein


Haferflocken hinterlassen einen ekligen Nachgeschmack. Angeblich. Sie sind als Krankenessen, Diätnahrung und anderes, schlimmes verschrieen. Sie schmecken nach nichts, nach Pappe oder anderen Dingen, die keiner im Mund haben will. Aber sie sind so gesund – und helfen bei der Gewichtskontrolle. Doch nur weil sie einen schlechten Ruf haben, heißt das nicht, dass sie wirklich so schlecht schmecken – jeder sollte das für sich selbst heraus finden. Besonders kann man auch Rezepte nutzen, wo die anderen Zutaten einem besonders gut schmecken, oder du versuchst Haferflocken mal mit diesen Zutaten kombiniert:

Flickr/ Aslak Raanes

Warum Haferflocken so gesund sind? Sie zügeln auf natürliche Art den Appetit, damit purzeln die Pfunde schneller. Sie haben einen großen Anteil ungesättigter Fettsäuren und einen hohen Magnesiumgehalt, der Stoffwechsel wird angetrieben und das Körperfett verbrennt schneller. Die Verdauung wird dadurch angekurbelt, hilfreich auch bei Magen-Darm-Problemen. Zudem sind Ballaststoffe, Mineralien, Eiweiße, Vitamin B1 und E reichlich enthalten, sie regulieren den Blutzucker- und den Cholesterinspiegel.


Flickr/ Robert McDonald

Durch die Stoffe Eisen, Zink, Mangan und Kupfer bekommst du schönere Haut, festere Fingernägel, glänzende Haare. Auch das Magnesium, welches enthalten ist, wird das Risiko für Herzinfarkte oder Schlaganfälle reduziert. Die Rezepte machen es leichter, sich in das Grundnahrungsmittel zu verlieben:

Erdnussbutter-Haferflocken-Shake für 2 Personen
• 100 g Haferflocken
• 200 ml Milch (1,5 % Fett)
• 1 EL Erdnussbutter
• 2 TL Molkenproteinpulver (Vanillegeschmack)
• 1 TL Honig
• 1 TL Leinsamen (gemahlen)
• 6 Eiswürfel in einen Mixer geben und gut durch mischen. Lecker für den kleinen Hunger zwischendurch oder als Frühstück.

Pinterest

Aprikosen-Müsli mit Walnuss-Zimt-Crunch
• 1 EL Haferflocken mit
• 1 TL braunen Zucker
• 1 Prise Zimt
• 10 g Walnüsse (gehackt) vermengen, in einer beschichteten Pfanne karamellisieren.
• 150 g Aprikosen entkernen, in Streifen schneiden, mit dem Crunch und
• 3 EL Haferflocken vermischen, mit
• 250 ml Milch angießen und genießen.

Pinterest

Brei mit Kürbiskernen, Nüssen und Honig
• 100 g Haferflocken (zart) mit
• 250 ml Milch (1,5% Fett) inter ständigem Rühren aufkochen, bis eine breiige Konsistenz erreicht ist. Dann
• 2 EL Granatapfelkerne
• 1 TL Kürbiskerne
• 1 EL Nüsse (nach Belieben)
• 1 Schuss Honig (flüssig) zugeben – und genießen.

Pinterest

Lecker, oder? Teile den Beitrag, um auch anderen zu zeigen, wie lecker Haferflocken sein können.

Quelle menshealth
Loading...