Klempner verschwindet zur Hälfte in Schlammpfütze


Auf diesem Foto sehen wir Jimmie Fox, einen jungen Mann aus Granbury, USA. Zumindest ist eine Hälfte von ihm sichtbar, denn der Oberkörper des Klempners, der für die Stadtwerke arbeitet, ist in einer tiefen Schlammpfütze verschwunden. Wie genau es zu diesem Schnappschuss kam, fragten sich vor kurzem Menschen aus aller Welt, nachdem das Foto im Internet berühmt wurde. Die Fotografin des skurrilen Bildes, das den Klempner über Nacht zur Berühmtheit machte, heißt Andrea Adams. Sie beobachtete den Mann dabei, wie er sich kopfüber in eine riesige Pfütze hängte, um einen Rohrbruch vor ihrem Haus zu reparieren.

Facebook/Andrea Montgomery Adams

Von dem Körpereinsatz des jungen Mannes war sie so begeistert, dass sie sein Engagement gleich mit der ganzen Welt teilen wollte. Auch wenn manche Menschen im Internet diese Arbeitsmoral zu extrem finden, ist es allein Jimmie zu verdanken, dass das Leck nicht noch weitere Wohnungen im Umkreis überschwemmte. Insgesamt traf das Foto aber hauptsächlich auf Begeisterung und Zustimmung. Der Moderator einer Sendung namens “Dirty Jobs” bot dem Klempner sogar an, ihm ein Bier auszugeben, denn was er tagtäglich leistet bringt den Namen der Sendung auf den Punkt. Und der Jeans-Hersteller “Wrangler” will Jimmie sogar für ein ganzes Jahr mit hochwertigen Arbeitshosen ausstatten! Jimmie selbst ist derweil vollkommen überwältigt von dem ganzen Zuspruch, den er erhält. Immerhin ist er der Meinung, dass er auf dem Bild nichts anderes als seinen Job gemacht hat.


Facebook/Wayne Andresen T

Das Engagement und die Lebensfreude dieses jungen Mannes ist eine wahre Inspiration. Ich hoffe, dass er noch lange Spaß an seinem Job hat und anderen so als gutes Vorbild vorangeht. Teile dieses kuriose Foto und seine Geschichte mit allen, die du kennst.

Quelle Little Things
Loading...