Deshalb solltest du deinen Kaffee künftig ohne Zucker, aber mit Butter trinken


‘Morgenstund hat Gold im Mund.’ In den meisten Fällen haben die Menschen morgens eher Kaffee im Mund, was auch völlig verständlich ist. Ohne Kaffee sind die meisten nicht ansprechbar, sie werden erst nach einer bis x Tassen richtig wach und ansprechbar. Deshalb solltest du auch den Butterkaffee kennen lernen, ein Rezept, welches deinen Kaffee noch wirksamer macht. Dein Körper wird danach auf Hochtouren laufen und du wirst fitter und besser gelaunt sein. Glaubst du nicht? Probier dieses Rezept hier aus:

Pexels

Du brauchst:
• Eine Tasse Kaffee (oder auch mehr)
• Butter
• Kokosöl


Der Kaffee sollte frisch aufgebrüht sein, dann gibt du je 1 El Butter und 1 El Kokosöl hinein. Am Besten rührst du es im Mixer oder mit einem Pürierstab unter, nur mit einem Löffel geht es leider nicht völlig. Diese schaumige Masse mit leichten Fettaugen kannst du nun trinken – und du wirst wach sein.

 

Pexels

Was da im Körper passiert? Kokosnussöl ist als Energielieferant besonders effizient, denn seine ‘mittelkettigen Triglyceride’ brauchen keine Gallensäure oder Verdauungsenzyme, sie reagieren auch so. Der Kaffee liefert das Koffein, die Belastung für den Organismus bleibt extrem gering. Angeblich helfen die ‘mittelkettigen Triglyceride’ auch beim Abnehmen, aber das ist ein angenehmer Nebeneffekt. Vegetarier und Veganer können auch nur Kokosöl nutzen. So bleibst du tagsüber wach und fit und kannst noch mehr leisten. Teile dieses geniale Rezept, damit auch andere schneller und effektiver wach werden.

Quelle Facebook
Loading...