Der Brief an seine Frau rührt tausende Frauen zu Tränen


Berufstätige Menschen können sich nicht vorstellen, wie hart die Arbeit als Elternteil ist, welches zuhause ist. Der Tag kann nicht genug Stunden haben, schon gar nicht, wenn man schlafen will. Und die Bezahlung ist mehr als dürftig – eher nicht existent. Viele Mütter und Väter stoßen in diesen Jahren, in denen sie sich um die Kinder kümmern, an ihre Grenzen und brauchen auch mal eine Auszeit, die ihnen nur sehr selten vergönnt ist. Kate Douglas kommt aus Newcastle, Australien, und hat eben genau dieses Problem – sie braucht eine Auszeit. Auch an diesem Tag, an dem sie sich liebevoll um ihre beiden Söhne gekümmert hat.

Facebook

Ihr Mann Scott sollte sich um die Söhne kümmern, während Kate einfach mal Zeit für sich suchte – aber Scott hatte da genaue Pläne mit seinen Söhnen.

Bei Facebook schrieb er eine Nachricht, die jeder Mutter das Herz aufgehen lässt – ein Mann, der wert schätzt, was seine Frau Tag täglich für ihn und die Familie tut.

Facebook

Facebook

“Ich komme gerne nach Hause. Nach einem harten Tag ist es schön, Feierabend zu haben und zu meiner Familie zu kommen. Manchmal ist meine geliebte, wunderschöne Frau völlig am Ende, sie ist erschöpft, müde, frustriert und überfordert. Ihre Arbeitszeiten sind mehr als wirr und Überstunden sind die Regel. Zusätzliche Arbeit wird nicht belohnt, sie darf nie krank sein, hat keinen Urlaub, keine Jubiläen, ihre Rente wird nicht anerkannt, auch an den Wochenenden muss sie ran. Feiertage? Kennt sie nicht. In diesem Job arbeitet meine Frau seit dem 3. Mai 2011 – als sie Mutter wurde. Dann wurden ihre Stunden aufgestockt, als am 6. August 2014 unser zweiter Sohn auf die Welt kam. 2 Jungs sind eine Herausforderung, aber sie hat es klaglos hin genommen und nie nach einer Gehaltserhöhung gefragt, nie einen anderen Job gesucht. Die Tage sind mitunter extrem anstrengend, sie fühlt sich oft nicht wertgeschätzt und ist sich unsicher, ob sie das durch hält. Aber…”

Facebook

“Die beiden Jungs sind warm in ihren Betten aufgewacht, wurden liebevoll geweckt, gewaschen, zurecht gemacht. Frühstück war schon von ihr gemacht, der Einkauf geplant, die Lunchbox fertig, alles immer gesund und nahrhaft, genug, damit der große satt wird. Der Kleine lag auf ihren Armen, Schultern, Beinen, so dass sie alles erledigen konnte. Den Weg zur Kindertagesstätte kennt sie schon blind, das Abliefern ist nicht immer einfach, wenn der Tag zuvor nicht optimal gelaufen ist. Aber Mama ist immer für ihn da, das Gefühl hat sie tief in ihm verwurzelt. Der restliche Tag ist mit dem Kleinen angefüllt, füttern, unterhalten, Toiletten-Training, spielen, Mittagsschlaf.”


Facebook

“Dann die Hausarbeiten, Hausarbeiten und noch mehr Wäsche. Der Große muss wieder geholt werden, Kinderarzt, Zahnarzt, andere Termine, die eben anstehen. Sie sollen ja beide gesund sein. Und kochen. Immer wieder kochen, denn abends soll die Familie zusammen essen. Das erste Mal, dass sie mit einem Erwachsenen an diesem Tag reden kann, ist abends, beim Abendessen – gleichzeitig muss sie aber immer noch Mutter sein, die beide erziehen, dass sie sich am Tisch benehmen.”

Facebook

“Oft sitzt ihr dann ein schlecht gelaunter Mann gegenüber, der einen angeblich schweren Tag hatte und nur murrt. Dabei sitzt sie da, hat sich noch nie krank gemeldet, hat nie aufgegeben, hat immer durch gehalten. Der Tag geht zuende und sie weiß, dass der nächste Tag nicht besser wird. Aber sie ist eine wundervolle, großartige Mutter, auch wenn es manchmal einen anderen Anschein macht. Sie ist die beste Mutter, die es gibt. Und ihre Familie liebt sie über alles.”

Facebook

Kate sah den Brief und war in Tränen aufgelöst. Sie saß mit anderen Müttern zusammen, als sie diesen Brief las und konnte es nicht fassen. Auch die anderen Mütter hatten ihn gesehen und beneideten sie um diesen Mann. Die Resonanz, die Scott auf diesen Brief bekam, war unglaublich. Viele Mütter fühlen sich nicht so wert geschätzt und wünschen sich mehr Aufmerksamkeit von den Männern. Wer würde sich auch nicht über solche Worte freuen. Einige haben ihren Traumjob aufgegeben für die Familie, andere gehen nebenher auch noch arbeiten. Sie sind die wahren Helden des Alltags. Teile den Beitrag, wenn du das auch so siehst.

Quelle abcnews.go
Loading...