Das Kätzchen leidet unter einer Hautdassel


Vorsicht: Dieses Video ist nichts für schwache Nerven.

Haustiere sind nicht nur kuscheln und süß sein, sondern sie können auch ganz schön eklig sein. Aber um ihre Leben zu retten, muss man eben manchmal Dinge tun, die einem selbst gar nicht behagen – wie die Besitzerin dieses kleinen Kätzchens. Denn als sie bemerkt, dass es immer stiller und lethargischer wird, ahnt sie schon schlimmes. Dann taucht an dem kleinen Köpfchen auch noch eine Wunde auf, die nicht blutet – es sieht eher wie ein Loch aus. Sie stochert mit dem Wattestäbchen vorsichtig darin herum – und traut ihren Augen kaum, was sie dann mit der Pinzette heraus zieht:


Der Fiesling, der sich in dem Kätzchen versteckt hatte, nennt sich Hautdassel. Eine Fliegenart, die ihre Eier im Fell eines Tieres ablegt, die Larven, die sich dann bilden, bohren sich in die Haut des Tieres – egal wo. Sie ernähren sich von dem Wirt, fressen sich durch das Gewebe, bewegen sich während dem Fressen auch unter der Haut fort. Wenn sie ausgewachsen sind, verschwinden sie, aber nicht ohne ihre Larven zu hinterlassen. Eklig und ein Gesundheitsrisiko – denn sie können Infektionen und Lähmungen hinterlassen. Das kleine Kätzchen hatte Glück im Unglück, dass ihre Besitzerin so schnell gehandelt hat. Teile diesen unglaubliche ekligen Beitrag, um andere Tierbesitzer auch aufzuklären.

Quelle Youtube
Loading...