Ein leckeres Feiertags-Brot aus Amerika


Die Reste nach den Feiertagen – lecker war es, aber was machen wir nun mit den restlichen Nahrungsmitteln? Aufwärmen ist langweilig, es schmeckt einfach nicht mehr so gut wie gestern. Aber zum weg werfen ist es viel zu schade. Zum Glück gibt es geniale Rezept-Ideen, die das Essen retten und ein geniales, neues Gericht daraus zaubern. Versuche diese neue Leckerei!
Du brauchst für das Rezept:
• 1 Blatt Blätterteig
• 1 Tasse Kartoffelbrei
• 2/3 Tasse Füllung
• 1/2 Tasse Truthahn
• 1/3 Tasse grüne Bohnen
• 1/4 Tasse Mais
• 1/2 geschreddert Tasse Cheddar-Käse
• 1/4 Tasse Französisch Röstzwiebeln
• 1 Tasse Cranberry – Sauce
Und so geht es:


Heize deinen Backofen vor, auf 400 °C. Setze den Blätterteig auf eine Tortenplatte oder eine Form, in die er passt. Mit einem Messer kannst du die Platte auch zurechtschneiden.

Nun kannst du die Reste in die ausgelegte Form schichten.

Am Besten fängst du mit dem Kartoffelbrei an, dann die Füllung, den Truthahn, grüne Bohnen, Mais – und dann kommt der geriebene Käse.

Alles wird dann in den Ofen geschoben, für etwa 20 Minuten, dann wieder raus nehmen. Die Zwiebeln darüber streuen, sie ergeben den richtigen Crunch.

Dann wieder für 5 Minuten in den Ofen schieben.
Aus dem Ofen nehmen, die Cranberry-Sauce über den noch warmen Kuchen geben.

Dann einfach servieren und genießen. So lecker! Natürlich geht dieses Rezept auch mit anderen, fertig gebackenen Fleischsorten.

Feiertage sind besonders schön, weil man Zeit mit seiner Familie und den Freunden, besinnliche Zeit und lustige Zeit verbringen kann. Und dann das leckere Essen – ob es nun der Truthahn oder der Sauerbraten ist, lecker ist es immer.

Teile den Beitrag, um auch andere zu begeistern.

Quelle YouTube
Loading...