Husky ohne Pfoten bekommt zweite Chance


Auf den ersten Blick scheint Maya ein ganz normaler, glücklicher Husky zu sein. Doch sobald man ihre Pfoten sieht, fällt einem auf, dass etwas an der Hündin anders ist. Genau das bemerkten auch die Besitzer der Hündin, als sie vor drei Jahren das Licht der Welt erblickte. Denn Maya wurde ohne Pfoten geboren und kann nicht ohne Hilfe laufen – für ihre thailändischen Herrchen ein Grund, die Hündin sofort loszuwerden. Die ersten Wochen ihres Lebens verbrachte die fröhliche Hundedame in einem Heim, ohne Aussicht auf ein schönes Leben oder neue Besitzer. Doch zum Glück wurde sie dann von ihren jetzigen Herrchen gefunden, die sofort alles daran setzten, Maya zu helfen. 

Mfacebook/mayasiberiann


Mit Hilfe von Prothesen konnte sie so zum ersten Mal in ihrem Leben stehen und laufen. Leider zeigte sich wenig später, dass die Hündin noch dazu an einem Hüftschaden leidet, der es für sie unmöglich machte, für längere Zeit zu stehen.

facebook/mayasiberiann

facebook/mayasiberiann

Doch auch das wollten ihre neuen Herrchen nicht auf sich sitzen lassen. Kurz nach der Diagnose ließen sie einen Rollstuhl für Maya anfertigen, mit dem sie so viel herumrennen kann, wie sie will. Mittlerweile hält die Hündin nichts mehr zurück. Wie für die Hunderasse typisch, liebt die Husky-Dame lange Spaziergänge in der Natur und Ausflüge aller Art. Selbst am Strand war sie mit ihrem Rollstuhl bereits unterwegs!

facebook/mayasiberiann

Ihre Besitzer erzählen: “Maya spielt liebend gern Ball und tollt immer mit Mamon herum.” Den beiden Vierbeinern sieht man den Spaß sofort an.

facebook/mayasiberiann

facebook/mayasiberiann

Maya ist trotz ihrer Behinderung ein bildhübscher Vierbeiner. Schwer zu glauben, dass es Menschen gab, die sich nicht sofort in sie verliebt haben! Auch auf Fotos macht sie immer eine gute Figur. Wenn ich das fröhliche Gesicht der Hündin sehe, wird es mir sofort warm ums Herz. Obwohl sie es zu Beginn ihres Lebens nicht leicht hatte, sieht man ihr das heute nicht mehr an. Ihre positive Art ist einfach nur ansteckend.

facebook/mayasiberiann

Ich wünsche Maya und ihren Besitzern noch viele schöne Jahre und abenteuerliche Erlebnisse. Hoffentlich kann sie noch lange ausgelassen herumtollen und allen beweisen, dass anders sein nicht gleich schlecht ist! Teile diese berührende Geschichte mit allen, die du kennst.

Quelle Facebook
Loading...