Ihre Tochter starb an einer einfachen Grippe


Jedes Jahr erkranken tausende von Menschen an der Grippe. Das ist ein Virus, das sich leicht und schnell verbreiten lässt, von Mensch zu Mensch. Aber eine Erkrankung lässt sich auch leicht verhindern – und man muss sich dafür nicht einschließen. Es reicht, wenn man zum Arzt geht und sich impfen lässt. Warum sich immer noch viele Menschen weigern, nur wegen einem kleinen Pieks, ist ein Rätsel. Viele lassen sich nicht impfen und verbreiten daher das Virus umso mehr. Pegy Lowery ließ ihre 12-jährige Tochter Piper auch nicht impfen – und hat es bereut.

Im Januar kam Piper mit grippeähnlichen Symptomen ins Krankenhaus – und es wurde das H1N1-Virus bei dem Mädchen fest gestellt. In den Vereinigten Staaten sterben viele Menschen an Komplikationen in Verbindung mit diesem Virus … und so ging es auch Piper. Pegy war am Boden zerstört – hätte eine kleine Spritze das doch wahrscheinlich verhindern können. Niemals hätte sie gedacht, dass eine Grippe ihr ihre Tochter wegnehmen kann.


Auch viele andere Eltern denken noch so, deshalb teile den Beitrag und kläre auf, wie gefährlich das Virus in Wirklichkeit ist.

Quelle YouTube
Loading...