Schwangerschaftstest positiv bei einem Schulmädchen


Schwanger sein ist nicht immer einfach. Völlegefühl, Unwohlsein, Stimmungsschwankungen, all das gehört dazu, man schwankt oft zwischen Glück, Trauer, Lachen, Weinen. Jede Frau bekommt irgendwann mit, dass sie schwanger ist. Spätestens wenn dann das Baby kommt, ist klar, was da passiert ist. Wie man es nicht mit bekommen kann? Stress im Alltag, bei der Arbeit, man ignoriert die Signale des eigenen Körpers. Auch die 18-jährige Riley Benado ging erst spät zum Arzt, als sie endlich wahr nahm, dass mit ihrem Körper etwas nicht stimmte. Ihr Bauchumfang nahm immer mehr zu, sie machte einen Schwangerschaftstest – und dieser war positiv. Wie das passieren konnte, ist ihr allerdings ein Rätsel, denn sie ist noch Jungfrau:

Riley Benado

Der Arzt, der sie am 14. September untersuchte, ist sich schnell sicher: Schwanger ist die junge Frau nicht. Aber der Bauch war sehr aufgebläht, deshalb untersuchten sie mit Ultraschall den Unterbauch. Und fanden die Ursache: Die Eierstöcke waren mit Tumoren überwuchert, 11-13 cm im Durchmesser! Die Behandlung war sehr teuer, weshalb die Familie in ihrer Not eine GoFundMe-Seite eingerichtet haben. Mit nur 18 Jahren ist so eine Krankheit sehr selten.


Kinder und eine Familie, das wollte Riley immer haben. Selbst bekommen kann sie nun keine mehr. Die Tumoren stellten sich als Eierstockkrebs heraus, in der dritten Stufe. Die Tumore, der Anhang und ein Eierstock wurden schnellst möglichst entfernt, jetzt gilt es zu hoffen, dass die weitere Behandlung anschlägt.

Riley Benado

Riley erholt sich langsam und wir drücken ihr die Daumen. Teile den Beitrag, um ihr Glück zu wünschen!

Quelle RileyBenado
Loading...