Hund und Mädchen haben interessante Begegnung


Es wird viel kritisiert, wenn der eigene Hund wie ein richtiges Familienmitglied behandelt wird. Oder wenn die Eltern zulassen, dass der Hund bei den Kindern im Bett liegt. Hier allerdings seht ihr den zauberhaften Beweis, dass der Hund nicht nur irgendein Tier ist; nein, er ist ein wahrer Freund. Siena, ein 5jähriges Mädchen aus Seattle, und ihr treuer Hund Buddha, ein Dobermann, sind die besten Freunde, die man sich nur vorstellen kann. Vor 3 Jahren haben sich Siena’s Familie den Vierbeiner nach Hause geholt, seitdem sind Siena und Buddha unzertrennlich. Auf ihrer eigenen Instagram-Seite  halten ihre Eltern sämtlich Fotos fest, um das ganze Internet zu verzaubern.

“Buddha war erst 10 Wochen alt, als wir ihn nach Hause geholt haben”, erzählt Tara, Sienas Mutter. Damals war Siena selbst erst zwei Jahre alt. Tara hat gehört, dass Hunde die mentale Fähigkeiten eines zweijährigen Kindes haben sollen – vielleicht ist genau das der Grund, warum sich Siena und Buddha von Anfang an so gut verstanden haben. Buddha ist seither immer an der Seite des Mädchens.


Buddha liebt es, mit seiner besten Freundin zu kuscheln, auch wenn er viel schwerer ist als sie. Siena hält das Gewicht jedoch gerne aus, um mit ihrem Hund zu schmusen. Nachher aber muss er dann runter von ihren Beinen – bevor sie einschlafen! Mit diesen Bildern will ich euch zeigen, wie groß die Liebe zwischen Hund und Mensch sein kann, und dass man nicht immer nur das wilde Tier oder gar nur das Haustier sehen darf. Hier haben beide großen Respekt voreinander und nehmen Rücksicht aufeinander.

Der Hund, der beste Freund des Menschen. Teile diesen Beitrag um ihn anderen zu zeigen!

Loading...