Eine Katze macht auf Krankheit aufmerksam


Katerchen Tim wurde auf der Straße aufgelesen, als er noch ein Baby war. Sue McKenzie fand ihn im strömenden Regen, 20 Jahre ist das nun her. Vor ihrer Türe lag das zitternde Bündel Elend und sie konnte ihn nicht dort lassen, auch wenn ihr Mann dagegen war. Aber Sue setzte sich durch, fütterte klein Tim mit Corned Beef und behielt ihn. Was hätte sie auch sonst machen sollen? Er hätte draußen eher nicht überlebt. Heute kann sie kaum glücklicher sein, Tim behalten zu haben. Warum? Diese Geschichte wirst du kaum glauben:

Flickr/ÄngelaAntunes

Tim ist verschlossen, mag Kontakt zu Menschen nicht. Ein unabhängiges, distanziertes Tier – Sue ist das nicht unlieb. Sie liebt ihr kleines Findelkind trotzdem, bis er sich mit einem Mal so sehr änderte. Ständig schleicht er um die 64-jährige herum, springt auf ihren Schoß, wenn sie sich hin setzt, tastet immer mit seiner Pfote in ihren Nacken und auf ihre eine Schulter. Immer miaut er, wird immer lauter.


 

Flickr/ErinMurphy

Flickr/CliffHuston

Sue geht mit Tim zum Tierarzt, weil sie genervt ist von seinem Verhalten und sich auch langsam Sorgen um ihn macht. Aber der Tierarzt findet nichts an dem Kater. Kerngesund, das war die Diagnose. Zuhause ging es weiter, Tim ließ sich nicht davon abbringen. Dann tastete Sue sich selbst mal ab – vielleicht lag es ja an ihr? Und richtig, da war eine Verhärtung in ihrer Schulter. Sie suchte ihren Arzt auf, der bald darauf ein ‘Hodgkin-Lymphom’ fest stellte. Ein Geschwür in der Schulter – Sue hat Krebs.

Facebook/SusanMcKenzie

Facebook/SusanMcKenzie

Die 2fache Oma wird schnellst möglichst operiert und einer Chemotherapie unterzogen. Ein Jahr später ist der Krebs weg. Ohne Tim wäre sie nie zum Arzt gegangen, hätte niemals geahnt, dass sie krank ist. Seither ist der Kater wieder wie zuvor – distanziert und eigenbrödlerisch. Haustiere können Leben retten, auf die eine oder andere Art und Weise. Wir sollten wieder mehr Haustiere halten.

Facebook/ScunthorpeTelegraph

Teile den Beitrag, wenn du das auch so siehst.

Quelle Facebook
Loading...