Hund

Kleines Mädchen spielt mit interessantem Hund

Viele Menschen haben Angst und wechseln sogar die Straßenseite, wenn sie einen Bullterrier sehen. Denn jeder weiß, dass es sich bei der Rasse um einen gefährlichen Kampfhund handelt, oder? Dafür wurden die ungewöhnlichen Hunde immerhin gezüchtet und als Familienhund eignen sie sich deswegen schon gar nicht. Diese Eltern scheinen das anders zu sehen, denn sie lassen ihre kleine Tochter einfach mit ihrem Bullterrier spielen! Das Video beweist, wie gefährlich die Rasse wirklich ist. Menschen sollte man bekanntlich nie nach ihrem Äußeren bewerten – und Hunde eben auch nicht!

Vielleicht erscheint dieser muskulöse Bullterrier zuerst gefährlich, aber letztendlich sind es die Besitzer, die einen Hund zu einer Kampfmaschine oder einem liebevollen Familienmitglied erziehen. Dieser Hund ist definitiv Letzteres, denn er ist nicht nur unglaublich gutmütig, sondern hat auch eine Engelsgeduld. Beeindruckt bin ich aber auch von dem kleinen Mädchen, das so vorsichtig und liebevoll mit ihrem vierbeinigen Freund umgeht! Respekt an diese Eltern und Hundehalter.

Bullterrier haben ihren schlimmen Ruf wirklich nicht verdient. Wenn auch du dieser Meinung bist, dann teile das niedliche Video mit allen, die du kennst.

Quelle YouTube

Hund steckt mit dem Kopf in einer Vase fest

Der Tierrettungsverein Michigan Humane Society ist in Detroit stationiert und hat einen Mitarbeiter, der vor kurzem eine Erfahrung mit einem streunenden Hund machen musste, welche er vermutlich nie vergessen kann. Chris Ouwerkerk heißt der Mitarbeiter und er wurde zu einem Haus gerufen, weil dort ein streunender Hund sein sollte. Er sucht den Hund, läuft um das Haus herum, schaut durch eine zerbrochene Scheibe – aber in dem Haus ist so viel Müll gelagert, dass er erst gar nichts erkennen kann. Aber dann sieht er eine Bewegung – und kann es nicht glauben:

Youtube/Michigan Humane

Der Vierbeiner steckt in einer schlimmen Lage – denn der Kopf steckt in einem Plastikbehälter. Alleine kommt der Hund da niemals wieder heraus. Es ist eine kleine, schwarze Mischlingshündin, aber sie ist verängstigt und flieht immer wieder vor Chris. Er kann den Plastikbehälter nicht entfernen, wenn er den Hund nicht bekommt. Zudem hechelt das panische Tier immer mehr, was den Behälter immer fester sitzen lässt. Dann hat er die Hündin endlich und kann einige Atemlöcher in den Behälter bohren. Schnell fahren die beiden miteinander zu Tierrettungsstation.

Youtube/Michigan Humane

Gleitgel hilft schließlich maßgeblich dabei, den Kopf aus dem Behälter zu ziehen – vermutlich hat die Hündin tagelang darin fest gesteckt. Olive, wie sie genannt wird, kann nun wieder frei atmen, endlich wieder fressen und trinken. Wie die Hündin in die Lage gekommen ist, ist unklar, aber vermutlich wollte sie aus dem Gefäß etwas heraus haben und blieb stecken.

Youtube/Michigan Humane

Das schwarze, glänzende Fell der Hündin ist wunderschön – und nachdem sie sich erholt hat, kann sie endlich adoptiert werden. Sie hatte großes Glück, dass sie früh genug gefunden wurde. Schnell hätte sie verdursten oder verhungern können.

Youtube/Michigan Humane

Das Video der Rettungsaktion ist herzerweichend:

Teile diese tolle Rettungsaktion.

Quelle Youtube

Vom Streuner zum Restaurantkritiker – ein Hund mit Geschmack

Streuner werden selten mit schönem, glänzenden Fell aufgegriffen. So geht es auch Popeye, er wird in Los Angeles abgemagert, verschmutzt und verfilzt gefunden. Ivy Liep lernt ihn so kennen – aber die großen Knopfaugen blicken sie flehend an. Man kann doch an solchen Augen nicht einfach so vorbei gehen, schon gar nicht, wenn man selbst Hunde hat und diese Tiere liebt. Und so kam Popeye zu Ivy und ihrem Rudel nach Hause. Auch Ivy’s Mann verliebte sich spontan in das kleine Fellknäuel.

bildschirmfoto-2016-11-03-um-15-59-52

Instagram

Als sie den kleinen Hund dann gewaschen, geschoren und gefüttert haben, ist von dem armen Hund nicht mehr viel übrig. Noch etwas dünn, aber unglaublich niedlich ist er, und er liebt sein neues Frauchen abgöttisch. Nie ist sie alleine, wenn Popeye in der Nähe ist. Ivy geht mit ihrer Freundin Jen zu Schlemmer-Orgien in Los Angeles, wo auch Popeye nicht fehlen darf. Mit dem kleinen Restaurantkritiker lichten sich die Freundinnen ab und stellen ihre Beurteilungen auf Instagram. So wurde der kleine, flauschige Kerl zu einem echten Internet-Star.

bildschirmfoto-2016-11-03-um-16-03-33

Instagram

Der kleine ehemalige Streuner bettelt nicht beim Essen und benimmt sich, als wäre er schon immer dabei gewesen. Er liebt es, dabei zu sein und bekommt immer wieder Häppchen, die für ihn geeignet sind. Wenn mal nichts auf dem Teller dabei ist, hat Ivy Leckerli dabei, die er liebt.

bildschirmfoto-2016-11-03-um-16-05-30

Instagram

Schon über 170.000 Fans hat der kleine Hund mit den Knopfaugen. Ein tolles Happy End für den kleinen Vierbeiner! Teile den Beitrag, um auch andere zu begeistern.

Quelle Instagram

Der halb verhungerte Hund versucht ihr zu helfen

Angst und Hunger zu haben, muss schlimm sein. Deshalb ist es verständlich, dass der Streuner niemanden zu sich lässt, niemandem vertraut. Bis er unterwegs ein Mädchen sieht, welches alleine auf einer Straße liegt. Seit Wochen ist er alleine unterwegs, auch wenn er es nicht weiß, er findet das Mädchen in den Bergen bei Evans Creek, USA. Öfters schon haben Autofahrer versucht, ihn einzufangen, aber nie hat er jemanden an sich heran gelassen. Der große Hund ist schon als ‘Bär’ bekannt, auch wenn er inzwischen nur noch Haut und Knochen ist. Von einem Bär ist nicht mehr viel zu sehen.  

Twitter/Life With Dogs

Die Tierschützer Amanda Guarascino und Dylan Parkinson haben von Bär gehört und wollen versuchen zu helfen. Deshalb fahren sie in die Nähe, wo man ihn das letzte Mal gesehen hat – und sehen den armen Hund. Alleine und offensichtlich verzweifelt sitzt er am Straßenrand, aber selbst nach langen Stunden locken und warten ließ sich Bär nicht einfangen.

Facebook/Lost & Found Pets Wa State

Dann kam Amanda eine Idee – sie legte sich auf den Boden und tat so, als wäre sie verletzt. Immer näher rutschte sie zu Bär, immer mit dem Rücken zu ihm gewandt. Er fing hin und wieder an zu knurren, vermutlich zu erschöpft, um weg zu laufen, und Amanda rollte sich dann zusammen und wartete. Dann robbte sie wieder näher. Wieder dauert es Stunden, Dylan kümmert sich so lange um andere Autofahrer, damit sie weder den Hund, noch Amanda überfahren oder anhalten und alles kaputt machen.

Facebook/Lost & Found Pets Wa State

Irgendwann war dann Amanda bei Bär angekommen. Der Hund kuschelte sich sogar an sie, um sie zu wärmen – die Straße war bitterkalt und Amanda lag immerhin schon lang auf dem Asphalt. Die Rippen des Hundes kann sie durch ihre Jacke spüren, aber sie hat endlich das Vertrauen des ängstlichen Hundes gewonnen. Er läuft nicht mehr weg, die beiden können ihn ins Auto tragen und Amanda kuschelt während der gesamten Fahrt zum Tierarzt mit Bär.

Facebook/Lost & Found Pets Wa State

Endlich bekommt der Hund Hilfe, Wärme, Liebe und medizinische Versorgung. Dylan und Amanda lieben ihren Schützling.

Facebook/Άνθρωπος και Σκύλος

Erstaunlich, wie lange Menschen kämpfen können. Stundenlang kämpfen um ein Lebewesen, stundenlang auf der kalten Straße liegen. Ein wahres Happy End. Teile den Beitrag.

Quelle Facebook

Der schwarze Labrador tut alles, um den Polizisten anzuhalten

Es ist kalt an diesem Tag – kein Wunder, es ist Winter und wir sind in Wisconsin, USA. Jeff Gonzales ist ein Polizist und auf einer Straße unterwegs, als er etwas am Straßenrand liegen sieht. Er stutzt und sieht nochmal genauer hin – zum Glück, denn nur dadurch kann er einem Menschen in Not helfen. Ein großer, schwarzer Labrador liegt am Straßenrand – Jeff hält an und nähert sich dem Hund. Dieser ist sichtlich nervös, bellt, als der Polizist näher kommt und macht einige Schritte zurück. 

Youtube/TODAY’S TMJ4

Dann dreht sich das große Tier um und rennt die Straße hinunter. Jeff folgt dem Tier, sie kommen an ein Haus – und er erkennt, warum der Hund so gerannt ist. Auf den Stufen vor dem Haus sitzt eine ältere Frau, nur im Schlafanzug im Schnee. Die Minusgrade haben dafür gesorgt, dass sie schon blaue Lippen hat und friert, Jeff rätselt, als er auf sie zu läuft, ob sie noch lebt. Er ruft einen Krankenwagen und kümmert sich um die hilflose Frau.

Youtube/TODAY’S TMJ4

Der Labrador heißt ‘John Boy’ und hat Jeff zu seinem Frauchen Krystal geführt, die einer Herzattacke erlegen ist und deshalb auf den Stufen sitzt. John Boy hat die Notlage seiner Besitzerin erkannt und ist gerannt, um nach Hilfe zu suchen. Krystal wird ins Krankenhaus gebracht, sie erzählt, dass sie schon über eine Stunde in der Kälte gesessen hat – kurz vor dem Erfrieren. Aber Dank ihrem Hund und dem Polizisten erholt sie sich schnell wieder.

Youtube/TODAY’S TMJ4

Ohne John Boy wäre es vermutlich nicht so glimpflich ausgegangen. Ein vierbeiniger Held. Zum Glück war der schwarze Schatten da und konnte Jeff animieren, ihm zu folgen.

Youtube/TODAY’S TMJ4

Youtube/TODAY’S TMJ4

Schau dir das herzzerreißende Video an:

Teile den Beitrag, um auch anderen zu zeigen, wie toll Hunde sind.
Quelle Youtube

Sterbender Hund wird gerettet

Es gibt inzwischen auf der ganzen Welt Tierhilfsorganisationen. Auch in Indien, eine dieser Organisationen nennt sich ‘Animal Aid Team India’. Sie werden an einem Tag zu einem leerstehenden, verfallenen Laden gerufen. Schon lange war niemand mehr in diesem Gebäude, bis auf einen Straßenhund, der dort liegt. Zahlreiche Verletzungen zeichnen seinen Körper, verängstigt und hoffnungslos kauert er auf dem Boden. Dann bewegt sich der Rüde – und doch kann er seine Hinterbeine nicht mehr richtig bewegen, er muss sie hinter sich her ziehen. Das Rückenmark war stark geschädigt.

Youtube/ Animal Aid Unlimited, India

Die Retter hüllen den hilflosen Hund in eine Decke – nicht einmal knurrt das Tier oder versucht zu beißen, trotz der Angst, die er haben muss.

Bei einem ihrer Tierärzte versuchen sie, dem Rüden zu helfen – aber gegen eine Lähmung der Hinterbeine?

Youtube/ Animal Aid Unlimited, India

Youtube/ Animal Aid Unlimited, India

‘Alby’, wie der Hund jetzt heißt, hat ein Wirbelsäulentrauma, es ist aber nichts gebrochen. Ein Bruch hätte keine Heilung bedeutet. 10 Tage dauert es nur, dann geht es dem Hund schon besser. Aber mit dem Laufen klappte es immer noch nicht so ganz.

Einen ganzen Monat braucht Alby Medikamente und Physiotherapie, bis der schöne Hund wieder laufen kann. In der Zeit gewinnt er aber auch das Vertrauen an die Menschen zurück und erholt sich ganz.

Youtube/ Animal Aid Unlimited, India

Youtube/ Animal Aid Unlimited, India

Teile den Beitrag, wenn du auch denkst, dass jeder eine zweite Chance verdient hat.

Quelle animalaidunlimited.org

Deswegen sollte dein Hund bei dir im Bett schlafen

Wir alle lieben unsere Hunde, aber im Bett wollen die meisten Menschen sie trotzdem nicht schlafen lassen. Es ist die Angst vor übertragenen Krankheiten, Fusseln, Schmutz und Haaren. Viele denken, die Vierbeiner könnten Schmutz oder Krankheiten mit unter die Decke bringen. Manche liebe es, wenn der Hund schön warm neben einem liegt. Und sie haben völlig recht! Wenn du trotzdem noch Angst hast: Wenn du beim Einschlafen gerne mit deinem Hund kuschelst, denn die folgenden 7 Fakten beweisen, dass das eigentlich jeder tun sollte! Aus diesen Gründen gehören Tiere eben doch ins Bett:

Imgur

1. Gemütlichkeit
Ein warmer, flauschiger Gefährte macht dein Bett automatisch gemütlicher. Während man einer vertrauten Seele beim Atmen zuhört, schläft man viel besser und fühlt sich nie wieder allein.

Imgur

2. Sorgenfresser
Allein die Präsenz deines Vierbeiners senkt nachweislich dein Stresslevel und beruhigt die Nerven. In der Nacht verschwinden deine Ängste und du wachst am nächsten Morgen ausgeschlafen und sorgenfrei auf.

Imgur

3. Entspannung
Therapiehunde sind dafür bekannt, dass sie auf ihre Herrchen eine beruhigende Wirkung haben. Aber das trifft auch auf jeden anderen Hund zu, denn jedes Mal, wenn du Zeit mit deinem Vierbeiner verbringst, bringt seine Anwesenheit deine Gefühle ins Gleichgewicht. Gleichzeitig ist seine Liebe grenzen- und bedingungslos.

Imgur

4. Wärme
Der weiche, warme Körper deines Hundes sorgt dafür, dass dir nachts nie wieder kalt wird. Er ist wie eine natürliche Wärmedecke und liebt es, mit dir zu kuscheln – also nur zu, probiere es in den kalten Wintermonaten einfach selbst aus.

Imgur

5. Bedingungslose Liebe
Ganz im Gegenteil zu anderen Menschen wird dein Hund dir immer bedingungslose Liebe entgegenbringen. Besonders für Hundebesitzer, die mit Depressionen zu kämpfen haben, bietet ihr Vierbeiner die emotionale Stabilität, die sie dringend benötigen.

Imgur

6. Sicherheit
Wer allein lebt oder sich nachts nicht immer sicher fühlt, kann von einem Hund im Schlafzimmer enorm profitieren. Dein Vierbeiner ist immer für dich da und beschützt dich. Im Falle eines Einbruchs würde sein Bellen dich sofort wecken, was dich garantiert entspannter schlafen lässt.

Imgur

7. Glücklicher Hund
Es macht nicht nur dich glücklich, deinen Vierbeiner im Bett schlafen zu lassen. Auch dein Hund wird es dir danken, denn er liebt dich über alles und würde am liebsten jeden Augenblick seines Lebens mit dir verbringen. Er wird dir die Liebe tausendfach zurückgeben!

Imgur

Wie du siehst, bringt ein Vierbeiner unter deiner Decke nur Vorteile für dich und deinen besten Freund mit sich! Teile den Artikel mit deinen Freunden, und kläre auch sie über diese Hunde-Fakten auf.

Quelle littlethings

Husky ohne Pfoten bekommt zweite Chance

Auf den ersten Blick scheint Maya ein ganz normaler, glücklicher Husky zu sein. Doch sobald man ihre Pfoten sieht, fällt einem auf, dass etwas an der Hündin anders ist. Genau das bemerkten auch die Besitzer der Hündin, als sie vor drei Jahren das Licht der Welt erblickte. Denn Maya wurde ohne Pfoten geboren und kann nicht ohne Hilfe laufen – für ihre thailändischen Herrchen ein Grund, die Hündin sofort loszuwerden. Die ersten Wochen ihres Lebens verbrachte die fröhliche Hundedame in einem Heim, ohne Aussicht auf ein schönes Leben oder neue Besitzer. Doch zum Glück wurde sie dann von ihren jetzigen Herrchen gefunden, die sofort alles daran setzten, Maya zu helfen. 

Mfacebook/mayasiberiann

Mit Hilfe von Prothesen konnte sie so zum ersten Mal in ihrem Leben stehen und laufen. Leider zeigte sich wenig später, dass die Hündin noch dazu an einem Hüftschaden leidet, der es für sie unmöglich machte, für längere Zeit zu stehen.

facebook/mayasiberiann

facebook/mayasiberiann

Doch auch das wollten ihre neuen Herrchen nicht auf sich sitzen lassen. Kurz nach der Diagnose ließen sie einen Rollstuhl für Maya anfertigen, mit dem sie so viel herumrennen kann, wie sie will. Mittlerweile hält die Hündin nichts mehr zurück. Wie für die Hunderasse typisch, liebt die Husky-Dame lange Spaziergänge in der Natur und Ausflüge aller Art. Selbst am Strand war sie mit ihrem Rollstuhl bereits unterwegs!

facebook/mayasiberiann

Ihre Besitzer erzählen: “Maya spielt liebend gern Ball und tollt immer mit Mamon herum.” Den beiden Vierbeinern sieht man den Spaß sofort an.

facebook/mayasiberiann

facebook/mayasiberiann

Maya ist trotz ihrer Behinderung ein bildhübscher Vierbeiner. Schwer zu glauben, dass es Menschen gab, die sich nicht sofort in sie verliebt haben! Auch auf Fotos macht sie immer eine gute Figur. Wenn ich das fröhliche Gesicht der Hündin sehe, wird es mir sofort warm ums Herz. Obwohl sie es zu Beginn ihres Lebens nicht leicht hatte, sieht man ihr das heute nicht mehr an. Ihre positive Art ist einfach nur ansteckend.

facebook/mayasiberiann

Ich wünsche Maya und ihren Besitzern noch viele schöne Jahre und abenteuerliche Erlebnisse. Hoffentlich kann sie noch lange ausgelassen herumtollen und allen beweisen, dass anders sein nicht gleich schlecht ist! Teile diese berührende Geschichte mit allen, die du kennst.

Quelle Facebook

Blinder Schlittenhund findet neuen besten Freund

Nicht nur Menschen sind auf ihre Freunde angewiesen, wenn es in ihrem Leben einmal wirklich schlecht läuft. Auch Tiere benötigen die Nähe und Liebe eines treuen Kumpanen, der sie in schweren Zeiten unterstützt. Das beweist dieser niedliche Schlittenhund namens Hoshi, der an einem Glaukom leidet und droht zu erblinden. Als seine Besitzer sehen, dass der Vierbeiner aufgrund der Verschlechterung seines Sehvermögens voller Angst und Unsicherheit durch die Welt stolpert, wissen sie, dass sie etwas tun müssen. Dazu kommt noch, dass er wenige Monate vor einer Operation steht, in der ihm beide erkrankten Augen permanent entfernt werden müssen. Zum Glück trifft Hoshi kurz vor dem Eingriff einen ganz besonderen kleinen Freund.

bildschirmfoto-2016-09-26-um-14-55-58

Instagram

6 Monate bevor Hoshi sein Augenlicht für immer verliert, nehmen seine Herrchen Zen, einen niedlichen Spitz, bei sich auf. Zen soll Hoshi eigentlich als Wegbegleiter und Trost dienen, doch die einzigartige und liebevolle Freundschaft, die wenig später zwischen den Vierbeinern erblüht, ist mehr, als die Hundebesitzer sich je erträumt hatten.

bildschirmfoto-2016-09-26-um-14-56-39

Instagram

bildschirmfoto-2016-09-26-um-14-57-16

Instagram

Von ganz alleine beginnt der kleine Zen, seinem viel größeren Freund den Weg zu weisen. Die beiden sind auf Anhieb beste Freunde und das trotz ihres unterschiedlichen Äußeren und Hoshis Behinderung. Doch Zen dient Hoshi nicht nur als Wegweiser, er schenkt seinem blinden Freund auch Liebe und Nähe – etwas, das er nach der OP dringend benötigt. Dabei gibt es nichts, was Zen lieber tut, als Zeit mit seinem vierbeinigen Kumpanen zu verbringen.

bildschirmfoto-2016-09-26-um-14-57-59

Instagram

bildschirmfoto-2016-09-26-um-14-59-20

Instagram

Nachdem ihre Herrchen die Bilder von Zen und Hoshi auf Instagram teilen, verbreiten sie sich wie im Sturm im Netz. Alle lieben die beiden Vierbeiner und fühlen sich von der innigen Freundschaft inspiriert. Manche Fans sind sogar so begeistert, dass sie die zwei auf eigenen Zeichnungen verewigen! Von diesem unzertrennlichen Paar können wir Menschen noch viel lernen. Hoshi und Zen zeigen, was wahre Freundschaft ist, denn sie weichen auch in schweren Zeiten nie von der Seite des anderen und begleiten einander durch Licht und Dunkelheit. Teile diese inspirierende Freundschaft mit allen, die du kennst.

Quelle Instagram

Kleines Mädchen spielt mit gefährlichem Kampfhund

Viele Menschen haben Angst und wechseln sogar die Straßenseite, wenn sie einen Bullterrier sehen. Denn jeder weiß, dass es sich bei der Rasse um einen gefährlichen Kampfhund handelt, oder? Dafür wurden die ungewöhnlichen Hunde immerhin gezüchtet und als Familienhund eignen sie sich deswegen schon gar nicht. Diese Eltern scheinen das anders zu sehen, denn sie lassen ihre kleine Tochter einfach mit ihrem Bullterrier spielen! Das Video beweist, wie gefährlich die Rasse wirklich ist. Menschen sollte man bekanntlich nie nach ihrem Äußeren bewerten – und Hunde eben auch nicht!

Vielleicht erscheint dieser muskulöse Bullterrier zuerst gefährlich, aber letztendlich sind es die Besitzer, die einen Hund zu einer Kampfmaschine oder einem liebevollen Familienmitglied erziehen. Dieser Hund ist definitiv Letzteres, denn er ist nicht nur unglaublich gutmütig, sondern hat auch eine Engelsgeduld. Beeindruckt bin ich aber auch von dem kleinen Mädchen, das so vorsichtig und liebevoll mit ihrem vierbeinigen Freund umgeht! Respekt an diese Eltern und Hundehalter.

Bullterrier haben ihren schlimmen Ruf wirklich nicht verdient. Wenn auch du dieser Meinung bist, dann teile das niedliche Video mit allen, die du kennst.

Quelle YouTube