Liste

Eine seltsame Geschichte

Diese Familie aus Chippewa Falls, Wisconsin, hat gerade Nachwuchs bekommen und sie wollen mit den 2 süßen Neugeborenen ein aktuelles Familienfoto für die Verwandtschaft schießen. Die beiden Eltern Nicky und Nate Walla aus Amerika haben jetzt insgesamt schon 7 gesunde Kinder zur Welt gebracht. Doch an diesem Tag entscheiden Sekunden, ob sie am nächsten Morgen noch mit 7 oder nur noch mit 6 Kindern aufwachen dürfen. Denn was im Hintergrund dieses Familien-Shootings geschieht, lässt dir das Blut in den Adern gefrieren. Schau, was diesen Moment so gefährlich macht:

familie-1

YouTube/BreakingNews24

Das Video wird dir zeigen, was diese Mutter in diesen Sekunden durch machen musste. Es ist eine normale Familien-Szene, wie sie viele kennen – sie sitzt mit ihren kleinsten Kindern am Tisch, es ist Zeit, die Babys zu füttern. Dann klingelt das Telefon, die Mutter zieht aus Reflex die Kamera in Richtung des Telefons – und dann kommt der Schock. Keine Mutter sollte so etwas jemals sehen müssen.

familie-2

YouTube/BreakingNews24

Anscheinend hat sich der 5-Jährige Gavin die Kordel der Jalousie beim Spielen irgendwie um den Hals gewickelt und keine Luft mehr bekommen. Er hängt leblos neben dem Fenster und scheint das Bewusstsein verloren zu haben. Der Anblick ihres kleinen Sohnes, wie er da mit schlaffen Armen und Beinen, den Kopf zur Seite geneigt, an der Wand hängt, bringt die 7-fache Mutter in diesem Moment fast um. Sie ruft immer wieder seinen Namen, doch es kommt keine Antwort.

Bild3

YouTube/BreakingNews24

Nickys Sohn Gavin, süße 5 Jahre alt, war irgendwie in die Jalousie geraten. Die Kordel der Jalousie hatte sich um den Hals gewickelt, so hängt er unter dem Fenster. Ob er überhaupt noch bei Bewusstsein ist, kann sie nicht erkennen. Die kleinen Arme, der Kopf hängen leblos herunter, die Zehenspitzen schleifen am Boden. Sie kann ihn nicht erreichen, er reagiert nicht mehr auf seinen Namen.

Bild4

YouTube/BreakingNews24

Weil seine Frau sich die Lungen aus dem Körper schreit, kommt ihr Mann Nate Walla hinzu, erfasst die Lage und Nicky ruft den Notruf. Nate unterdessen versucht, den Kleinen zu stabilisieren.

Bild5

YouTube/BreakingNews24

Dann endlich das wunderbare Geräusch – Gavin holt tief Luft, hustet, weint.

Bild6

YouTube/BreakingNews24

Die Strangulationsmerkmale sieht man noch lange, auch die Flecken in seinem Gesicht verschwinden nur nach und nach. Aber Gavin ist kein Einzelfall. Jedes Jahr kommen viele Kinder in den USA durch solche Unfälle um. Nur wenige Sekunden reichen, um ein Kind für immer zu verlieren.

Bild7

YouTube/BreakingNews24

Und wenn die Sauerstoffzufuhr zum Hirn erst mal einige Zeit unterbrochen ist, ist es gerade bei Kindern schwierig bis unmöglich, sie wieder ins Leben zu holen. Auch Bobby hat so einen Unfall überlebt, heute ist er 10 Jahre alt. Nur ist er durch den Sauerstoffmangel, ausgelöst auch durch eine Jalousien-Kordel, schwer behindert.

Bild8

YouTube/RedCastle Media

Gavin hat heute schon seinen 17. Geburtstag hinter sich. Er hat sich wieder vollständig erholt und es sind keine Schäden zurückgeblieben. Aber die Familie hat begonnen, gegen solche Unfälle zu kämpfen.

Bild9

YouTube/BreakingNews24

Auch in Deutschland sind solche Unfälle nicht unbekannt. Man sollte immer vorsichtig sein und schauen, was die Kinder anstellen. Und sie auch aufklären, wie gefährlich so etwas sein kann. Sie müssen erst noch lernen, was wir Erwachsenen schon wissen. Vergiss nicht, auch andere darüber aufzuklären, wie gefährlich diese Kordeln sein können und teile dafür diesen Beitrag.

Quelle Youtube

Obdachloser wohnt mit 11 Hunden auf Fahrrad

Er war lange Zeit über ein unbekannter und obdachloser US-Amerikaner. Steve’s Leben veränderte sich aber komplett, als zwei Frauen einige Fotos von ihm machten und diese dann veröffentlichten. Aber er wurde dann nicht beschimpft oder so, sondern die Bilder berühren die Herzen. Sie zeigen einen Mann, der sich am Rande einer extrem befahrenen Straße über den Anhänger seines Fahrrads beugt. Der Mann wirkt verwahrlost und sein Gefährt ist ebenfalls ziemlich heruntergekommen. Aber das ist nicht, was alle aufmerksam macht – sondern ein Schild, welches hinten dran hängt. Es ist selbst gebastelt, mit der Aufschrift: ‘Vereinigte Streuner – Im Dienste Gottes, der Straßenhunde liebt.’ Das ist die unglaubliche Geschichte dahinter:.

Auf der nächsten Seite siehst du es:

Bild1

Facebook/Steve’sStray

In dem Anhänger des Obdachlosen waren Hunde, deshalb haben die Frauen den Mann gestoppt. Sie wollten ihn zur Rede stellen, denn in diesem Anhänger waren 11 kleine Welpen. Doch dann erklärte Steve, wie die Hunde da hin kommen. Er hatte sie von der Straße aufgelesen und kümmerte sich seither um die Babys, alleine wären sie voll verendet. Sein Plan? Er möchte mit ihnen 3.000 km quer durch die USA fahren. Das hört sich verrückt an? Ist es aber nicht.

Bild2

Facebook/MickeyEdrington

Die Frauen begreifen: Das ist keine Tierquälerei, Steve hat die Hunde gerettet. Und sie helfen ihm. Seine Geschichte wird öffentlich gemacht, eine Spendensammlung wird ins Leben gerufen. Die Hunde sollen schneller und sicherer transportiert werden. Über Nacht leben sie in Hotels.

Bild3

Facebook/Steve’sStray

Aber warum will Steve diesen langen Weg gehen? Die Antwort macht viele fassungslos: Aus Selbstlosigkeit und Tierliebe. Sein Freund lebt in Indiana, der ihm versprochen hat, dass er sich mit um die Hunde kümmert, bei der Betreuung und Verpflegung für sie mit einsteht. Also ist Steve seither auf dem Weg zu ihm.

Bild4

Facebook/Steve’sStray

Aber Steve möchte noch mehr: Er will die Welpen auch dann nicht ihrem Schicksal überlassen, sie  sollen bei ihm bleiben. Tierheime könnten sie ohnehin nicht aufnehmen, die meisten sind total überfüllt – und der Rest tötet Hunde, wenn sie in einer gewissen Zeit nicht adoptiert wurden. Aber wie soll er mit so vielen Hunden über die Runden kommen?

Bild5

Facebook/Steve’sStray

Aber er hat ja noch den Spendenaufruf der beiden Frauen – und die Hilfe seines Freundes, auch einige Tierschutzorganisationen haben sich zur Verfügung gestellt. Das Happy End: Steve und seine Hunde können zusammen bleiben. In einem Wohnwagen, bis dieser aber gefunden und her gerichtet ist, bleiben die 12 in Hotels.

Bild6

Facebook/Steve’sStray

Diese Geschichte ist zu rührend, als dass man sie nicht teilen kann.

Quelle Facebook

Junge bringt sich beinahe selbst um, aus Versehen

Diese Familie aus Chippewa Falls, Wisconsin, hat gerade Nachwuchs bekommen und sie wollen mit den 2 süßen Neugeborenen ein aktuelles Familienfoto für die Verwandtschaft schießen. Die beiden Eltern Nicky und Nate Walla aus Amerika haben jetzt insgesamt schon 7 gesunde Kinder zur Welt gebracht. Doch an diesem Tag entscheiden Sekunden, ob sie am nächsten Morgen noch mit 7 oder nur noch mit 6 Kindern aufwachen dürfen. Denn was im Hintergrund dieses Familien-Shootings geschieht, lässt dir das Blut in den Adern gefrieren. Schau, was diesen Moment so gefährlich macht:

Auf der nächsten Seite siehst du es:

familie-1

YouTube/BreakingNews24

Das Video wird dir zeigen, was diese Mutter in diesen Sekunden durch machen musste. Es ist eine normale Familien-Szene, wie sie viele kennen – sie sitzt mit ihren kleinsten Kindern am Tisch, es ist Zeit, die Babys zu füttern. Dann klingelt das Telefon, die Mutter zieht aus Reflex die Kamera in Richtung des Telefons – und dann kommt der Schock. Keine Mutter sollte so etwas jemals sehen müssen.

familie-2

YouTube/BreakingNews24

Anscheinend hat sich der 5-Jährige Gavin die Kordel der Jalousie beim Spielen irgendwie um den Hals gewickelt und keine Luft mehr bekommen. Er hängt leblos neben dem Fenster und scheint das Bewusstsein verloren zu haben. Der Anblick ihres kleinen Sohnes, wie er da mit schlaffen Armen und Beinen, den Kopf zur Seite geneigt, an der Wand hängt, bringt die 7-fache Mutter in diesem Moment fast um. Sie ruft immer wieder seinen Namen, doch es kommt keine Antwort.

Bild3

YouTube/BreakingNews24

Nickys Sohn Gavin, süße 5 Jahre alt, war irgendwie in die Jalousie geraten. Die Kordel der Jalousie hatte sich um den Hals gewickelt, so hängt er unter dem Fenster. Ob er überhaupt noch bei Bewusstsein ist, kann sie nicht erkennen. Die kleinen Arme, der Kopf hängen leblos herunter, die Zehenspitzen schleifen am Boden. Sie kann ihn nicht erreichen, er reagiert nicht mehr auf seinen Namen.

Bild4

YouTube/BreakingNews24

Weil seine Frau sich die Lungen aus dem Körper schreit, kommt ihr Mann Nate Walla hinzu, erfasst die Lage und Nicky ruft den Notruf. Nate unterdessen versucht, den Kleinen zu stabilisieren.

Bild5

YouTube/BreakingNews24

Dann endlich das wunderbare Geräusch – Gavin holt tief Luft, hustet, weint.

Bild6

YouTube/BreakingNews24

Die Strangulationsmerkmale sieht man noch lange, auch die Flecken in seinem Gesicht verschwinden nur nach und nach. Aber Gavin ist kein Einzelfall. Jedes Jahr sterben viele Kinder in den USA durch solche Unfälle. Nur wenige Sekunden reichen, um ein Kind für immer zu verlieren.

Bild7

YouTube/BreakingNews24

Und wenn die Sauerstoffzufuhr zum Hirn erst mal einige Zeit unterbrochen ist, ist es gerade bei Kindern schwierig bis unmöglich, sie wieder ins Leben zu holen. Auch Bobby hat so einen Unfall überlebt, heute ist er 10 Jahre alt. Nur ist er durch den Sauerstoffmangel, ausgelöst auch durch eine Jalousien-Kordel, schwer behindert.

Bild8

YouTube/RedCastle Media

Gavin hat heute schon seinen 17. Geburtstag hinter sich. Er hat sich wieder vollständig erholt und es sind keine Schäden zurückgeblieben. Aber die Familie hat begonnen, gegen solche Unfälle zu kämpfen.

Bild9

YouTube/BreakingNews24

Auch in Deutschland sind solche Unfälle nicht unbekannt. Man sollte immer vorsichtig sein und schauen, was die Kinder anstellen. Und sie auch aufklären, wie gefährlich so etwas sein kann. Sie müssen erst noch lernen, was wir Erwachsenen schon wissen. Vergiss nicht, auch andere darüber aufzuklären, wie gefährlich diese Kordeln sein können und teile dafür diesen Beitrag.

Quelle Youtube

Echte Fotos mit optischer Täuschung

Das Internet hat nicht den besten Ruf – oft genug wird es als Plattform für Dinge missbraucht, welche zwischen hart am Rande der Legalität entlang bist weit über diese Grenze hinaus gehen. Aber es gibt auch genug Punkte, welche das Internet trotzdem nötig machen – man denke nur an die ganzen Jobs, welche mit diesem Medium verbunden sind. Inklusive meiner. Und mein Job ist es, euch zum lachen, weinen, mitleiden zu bringen und was wäre ich, wenn es nicht auch in diesem Beitrag um eine Emotion gehen würde? Hier ist es allerdings das Staunen, was ich auslösen möchte. Also schau dir diese Bilder an und sage mir, ob ich es geschafft habe.

Auf der nächsten Seite geht’s los:

1. Oben und unten ist nicht immer klar trennbar. Hier geht es um die „Sala de Uyuni“ in Bolivien, sie hat eine Höhe von 2.653 m und über 10.000 qkm Fläche, womit sie eine der größten Salzwüsten der Welt ist. Allein ihre Salzkruste ist schon 10.000 Jahre alt – einzigartig und erschreckend. Was sich wohl noch alles unter der Kruste versteckt?

Bild1

Quelle

2. Gibt es schon schwebende Boote? Nein. Dieser Effekt ist in der „Karner Bucht“ in der oberen Adria Kroatiens zu sehen. Das Wasser ist dort so klar, dass es erst in tieferen Bereichen den Himmel widerspiegelt. Und so kommt dieser geniale Effekt.

Bild2

Quelle

3. Hier hat kein Kind zu viel im Farbkasten gespielt, dies sind die bunten Berge in der chinesischen Region „Zhangye Danxia“. Die Berge wurden aus verschieden farbigen Mineralien, vermischt mit farbigem Sandstein durch die tektonischen Platten aufgetürmt und haben dieses wunderbare Gebirge geschaffen.

Bild3

Quelle

4. Werden neuerdings auch Bäume rasiert? Im Winter werden diese Bäume, die im Park des Schlosses „Schönbrunn“ in Wien stehen, perfekt auf Linie geschnitten. Der Garten ist als sogenannter „französischer Garten“ bekannt und wird seit vielen Jahren akkurat und streng gepflegt, sie ist der traditionellen europäischen Gartenarchitektur der Barokzeit nachempfunden.

Bild4

Quelle

5. Diese Wolkenart heißt „Lenticularis“, sie haben eine Linsen- oder Mandelform. Sie sind nur zu sehen, wenn die Luft über den Bergen angehoben wird, anders erhalten sie diese Schicht-Form nicht.

Bild5

Quelle

6. Wasser bildet diese Strukturen, wenn es sehr schnell abgekühlt wird. Bei diesem Vorgang bilden sich minimal kleine Eiskristalle, die im Normalfall aber nicht fest werden und wieder zerfließen. Hier wurden sie eben fest.

Bild6

Quelle

7. Eine neue Art Strommast? Er kann in der Luft schweben? Ja. Aber keine neue Art, er brannte nur ab – bis auf den obersten Teil. Aber da die Spannung der Stromleitung ihn an Ort und Stelle hält, sieht man keinen Grund, ihn abzubauen.

Bild7

Quelle

8. Dieses Gebäude steht auf der Georges V. Ave. in Paris und war sehr sanierungsbedürftig. Aber bevor man dieses Haus traditionell mit einem Gerüst umstellte, machte der Fotograf Pierre Delavine Bilder dieses brüchigen Gebäudes – und verzerrte es dann durch ein Computerprogramm. Aber damit nicht genug, er ließ es auf riesige Leinwände drucken und das Haus wurde mit ihnen verkleidet.

Bild8

Quelle

9. Ist dieses Model zwei-geteilt? Nein, im zweiten Bild wird alles geklärt: Der Rock besteht aus 2 Teilen, die Dame hat ein schwarzes Beinkleid an. Und vor dem richtigen Hintergrund…

Bild9

Quelle

10. Wer hat denn bitte hier Bäume auf die Straße gelegt? Die Antwort ist: Keiner und Mutter Natur. Die Baumstämme im Hintergrund spiegeln sich in der Pfütze davor.

Bild10

Quelle

11. Es sieht aus, als hätte ein Riese einen sehr großen Notizzettel in Neuseeland fallen lassen. Aber es ist eine Skulptur von Neil Dawson – und da sie fast komplett durchsichtig ist, hat sie eben auch den Himmel als Farbe.

Bild11

Quelle

12. Auch diese Wolkenformation sieht man meist nur in einer bestimmten Region – und zwar in den „Great Plains“ der USA, meist nach einem Gewitter. Sie nennt sich „Undulatus Asperatus“, viele Meteorologen erforschen sie gerade, weil sie noch nicht vollständig eingeordnet werden konnte.

Bild12

Quelle

13. Hier wurde keine Bibliothek gewaltsam aufgelöst, sondern es ist eine Skulptur in Casa de America, Madrid von der Künstlerin Alicia Martín. Aber sie besteht aus echten Büchern und ist durch die „Paper Biennale“ 2012 entstanden und nennt sich „Orkan aus Büchern“.

Bild13

Quelle

14. Wolken faszinieren unglaublich. Diese „Mammatus“-Wolken hängen unten an anderen Wolken, aber sie sind auch an Aschewolken von ausbrechenden Vulkanen zu finden. Leider wurden sie so gut wie noch gar nicht erforscht, daher konnte zu ihrer Entstehung auch noch keine Theorie bewiesen werden.

Bild14

Quelle

15. Diese Eule sieht real aus, ist sie aber nicht. Es wurden nur zwei HulaHoops (Kartoffelsnack) in eine Tasse geworfen, und so sehen diese Augen so echt aus.

Bild15

Quelle

Wie oft hast du deinen Augen nicht getraut? Teile den Beitrag, um ihn auch anderen zu zeigen.

Quelle boredpanda