Wichtige Infos über Hunde


Hunde sind die besten Freunde des Menschen. Sie sind treuherzig, loyal und lieben die Nähe ihres Herrchens. Im Umgang mit diesen liebevollen Tieren kommt es manchmal dazu, dass wir ihren Bedürfnissen nicht gerecht werden können. Diese 20 Punkte sollen uns helfen unseren Liebling im Alltag besser zu verstehen und auf ihn einzugehen. Sie sprechen leider nicht unsere Sprache, wir müssen sie sehr, sehr gut kennen lernen und lernen, ihre Körpersprache und ihre Gebären zu deuten. Oder weißt du immer, was dein Hund von dir im Moment möchte? 


1. Ich springe manchmal hoch. Vor allem, wenn ich mich sehr freue, wenn du nach Hause kommst zum Beispiel. Ich werde auch nicht so lange bei dir sein wie viele andere, möchte daher jede Sekunde bei dir verbringen. Mein Zeitvertrieb bist du, ich habe keinen Computer, kein Buch (es sei denn, du beschäftigst dich mehr mit dessen als mit mir – und ich bin wütend darauf), um meine Zeit tot zu schlagen. Ein ganzer Tag ohne dich ist für mich so schlimm.

Twitter/smashlyn97

2. Ich weiß nicht immer, was du von mir erwartest, manchmal brauche ich etwas länger um zu verstehen. Ich möchte dir gefallen, aber das kann ich nicht immer. Hab Geduld und tu mir bitte nicht weh.

Twitter/Fisheagle3

3. Ich möchte dein Vertrauen haben, denn ich muss auch dir vertrauen. Deine Liebe und dein Verstehen sind für mich lebenswichtig, ich muss dir blind folgen. Damit habe ich kein Problem, solange auch du mir vertraust. 

Twitter/madnik1407

4. Ich mache Fehler, aber bitte sei mir nicht so lange böse. Sperr mich zur Strafe nicht irgendwo ein, denn ich habe nur dich – keine Freunde, keine Familie, die mich aufheitern können. Da bist nur du.

Twitter/wrkplc_conflict

5. Ich möchte nicht draußen schlafen. Weder bei schlechtem, noch bei heißem Wetter. Klar, ich habe ein Fell und brauche keine Kleidung, aber auch ich kann krank werden und daran sterben. Auch frieren oder Überhitzung gefallen mir nicht. Eine Decke im Wohnzimmer und ich bin zufrieden – ist das zu viel verlangt?

Twitter/BoltLyfeee

6. Ich höre dir zu, sprich mit mir. Wir haben unterschiedliche Sprachen, wir können die des anderen nicht lernen. Aber der Klang deiner Stimme gefällt mir, ich höre dir gerne zu. Und ich fühle mich dir dann nahe.

Twitter/EverPup

7. Ich fürchte mich auch mal – sei dann du mein Fels in der Brandung. Du verstehst die Welt so viel besser als ich, du kennst Dinge, die mir fremd sind. Ich brauche dich als Sicherheit, damit mir nichts passiert – nur bei dir fühle ich mich sicher.

Twitter/greenkenzie14

8. Ich werde immer wissen, wie es mir bei dir gegangen ist. Ich möchte Menschen vertrauen, also sorge dafür, dass ich das auch kann. Ich möchte nur wie ein Familienmitglied behandelt werden, dann gebe ich dir all meine Liebe, werde immer dein bester Freund sein.

Flickr/johnsy

9. Ich möchte raus! Draußen sind interessante Gerüche, andere Hunde, die Sonne. Da ist so viel interessantes, was ich neu entdecken kann. Ich will die weite Welt kennen lernen, an deiner Seite. Nur im Haus zu sein ist langweilig und alleine raus will ich auch nicht.

Twitter/dodo

10. Ich brauche auch mal neue Freunde. Du lernst ständig neue Menschen kennen – hast ab und an neue Freunde. Lass mir auch die Chance, neue Hunde kennen zu lernen, Freundschaften zu knüpfen. Aber auch andere Tiere sind mal interessant, ich muss nicht immer alles fressen. Und selbst wenn, bis du ja da und hilfst dem anderen Tier – bevor ich es beiße. Gib mir Zeit, mich daran zu gewöhnen. Vielleicht entsteht ja zu den ungewöhnlichsten Tieren eine Freundschaft.

Twitter/SoulWithoutVoic

11. Ich möchte auch Süßigkeiten haben. Aber keine Schokolade wie du, denn das ist Gift für mich, sondern eines meiner Lieblings-Leckerli. Eine Kleinigkeit zwischendurch, auch wenn ich nichts richtig gemacht habe, auch wenn kein Training ist – einfach zur Freude!

Twitter/Food52

12. Ich habe Gefühle – also tu mir bitte nicht weh. Mein Gebiss kann viel mehr, ich kann Knochen durchbeißen, aber ich möchte dir nicht weh tun. Du bist mein Leben, darum schlage mich bitte nicht. Auch ich fühle den Schmerz.

Twitter/Goodvetguide

13. Ich bin ab und zu auch gerne einsam. Du bist mein Leben, aber ab und an brauche ich auch Zeit für mich. Immer nur spielen und kuscheln, Gassi gehen wird anstrengend. Gerade im heißen Sommer liege ich gerne an einer kühlen Stelle und ruhe mich einfach aus. Manchmal will ich auch nicht ins Bett, weil es zu warm ist oder ich meine Ruhe will. Nimm mir das bitte nicht übel. Ich werde immer ruhiger, je älter ich werde – und brauche demzufolge auch mehr Stunden für mich.

Twitter/DogSpottingOrg

14. Ich will deine Welt kennen lernen, aber nicht alles auf einmal. Mach mich nach und nach mit allem und jedem bekannt, damit ich mehr sehe als das Haus, die Wohnung und der Garten. Der Wald, der Hundesee, Flüsse, auch die Stadt, alles ist aufregend und neu.

Twitter/BowmansPremium

15. Ich möchte lernen – und neue Tricks fördern mein Gehirn. Selbst im hohen Alter lerne ich noch gerne etwas neues, möchte fit bleiben, dich stolz machen. Und natürlich will ich dich beeindrucken mit meinem Können und meiner Intelligenz.

Twitter/EntirelyPets

16. Ich mache mich auch mal schmutzig. Wenn ich draußen bin, kann ich mich ab und zu nicht zurück halten. Nach einem langen Tag im Haus brauche ich Abwechslung, eine Pfütze, ein Fluss oder ein See sind genau das Richtige. Ich weiß, dass du dich darüber nicht freust, aber ich brauch manchmal Zeit und die Möglichkeit, mich richtig auszutoben. 

Twitter/GDlpool

17. Ich brauche Körperkontakt. Streichle mich, nimm dir Zeit für mich. Ich liebe es, wenn du mich berührst, ich muss deine Zuneigung spüren. Auch wenn du einen langen Tag hattest, lass mich zu dir, ich höre dir auch gerne zu. Aber am wichtigsten sind deine Hände auf meinem Fell.

Twitter/Raaachel

18. Ich verhalte mich ab und zu anders – dann stimmt etwas nicht. Nimm mich wahr, ich möchte dich dann auf etwas aufmerksam machen. Manchmal stimmt mit dir etwas nicht, es droht Gefahr oder mir geht es nicht gut. Das alles kannst du an meinem Verhalten ablesen, wenn du mich kennst. Müde oder schlecht gelaunt bin ich nur sehr selten ohne Grund.

Twitter/omgMindBIowing

19. Ich werde irgendwann alt. Aber bitte habe mich dann nicht weniger lieb, nur weil ich nicht mehr hüpfen und springen kann. Ich liebe dich immer noch, aber kann es nicht mehr so aktiv zeigen. Mein Körper wird gebrechlich, nimm Rücksicht auf mich. Kümmere dich um mich, auch wenn ich nicht mehr so kann wie früher.

Twitter/KRNaturalPhoto

20. Ich brauche dich – auch oder besonders auf meinem letzten Weg. Begleite mich, auch wenn es noch so schwer ist für dich. Ich muss die Welt irgendwann verlassen, aber nicht alleine, ich muss wissen, dass du da bist. Mein Leben lang war ich an deiner Seite, sei auf dem letzten Stückchen bei mir. Es macht es für mich einfacher.

Twitter/restorapet

21. Denke weiter an mich, auch wenn ich nicht mehr da bin.

Jeder, der Hunde mag, muss das lesen. Teile den Beitrag!


Quelle SieheUnterDenBildern
Loading...