So werden Zahnschmerzen natürlich gelindert


Zahnschmerzen. Gibt es etwas schlimmeres? Und sie kommen immer dann, wenn man nicht weiß, wo man sich hinwenden soll, nämlich an Wochenenden oder wenn der hauseigene Zahnarzt, dem man vertraut, im Urlaub ist. Oder man bekommt erst mal keinen Termin und muss warten. Das sind Schmerzen! Und essen ist auch schwer. Aber ständig Schmerzmittel belasten den Körper und lassen einen ab einer gewissen Dosis nicht mehr klar denken. Also Schmerzen oder benebelt sein? Nichts davon, denn du hast ein perfektes Hausmittel zuhause.

Flickr/ Gregg O’ Connell

Erst mal, woher kommen deine Zahnschmerzen?
• Karies
• Abgebrochener Zahn
• Zahnverlust
• Plaque
• Zahnfleischentzündung
• Schlafapnoe, obstruktive
• Kiefergelenkprobleme
• Kronen, die falsch eingesetzt oder falsch gefüllt sind.


Flickr/ US Army Africa

Deine Zahnschmerzen können aber einfach bekämpft werden. Nicht für ewig, aber einige Tage kann man so locker überbrücken. Es ist nur eine Erste-Hilfe-Maßnahme. Und du brauchst nur:
• 1/2 Tl Nelkenpulver
• 1/2 Tl Kokosnussöl
Da in Nelkenpulver Eugenol enthält, lindert das die Schmerzen effektiv. Das Kokosnussöl wirkt antimikrobiell und hemmt die Entzündung.

Pixabay

Beide Zutaten werden zu einer Paste verrührt. Diese füllst du in ein Schälchen und trägst sie mit einer Pipette oder einem Pinsel auf den wehen Zahn auf, am besten drei Mal täglich.

Gut für dich

Im Notfall kann das tagelang helfen – aber nur im Notfall! Versuche es und du wirst sehen, dass es sich besser lebt. Und zu verlieren hast du ja nichts. Teile den Beitrag, um auch anderen zu helfen.

Quelle goodmorningcenter
Loading...